von Heike / Thema: Shopping / am 13. Juli 2017um12:08

Zeit für mich beim Shopping & Stadtbummeln in Recklinghausen

Als Mutter habe ich das nicht oft und genieße es deshalb umso mehr: Zeit für mich, nur mit mir, ganz allein – einfach wunderbar! Statt Sport, Wellness oder sogar Haushalt steht heute mal ein Schaufensterbummel-mit-vielleicht-Shopping in Recklinghausen auf dem Programm.

Kleinstadtatmosphäre mit Großstadtangebot

Wieso Recklinghausen? Die gemütliche Stadt im nordöstlichen Ruhrgebiet ist nicht nur zum Lichtspektakel „Recklinghausen leuchtet“ einen Besuch wert. Die Stadt bietet für mich die perfekte Mischung aus Kleinstadtatmosphäre und großstädtischem Angebot: Kleine, individuelle Shops in der zauberhaften Altstadt kombiniert mit den großen Ketten im relativ neu erbauten Palais Vest, der Shoppingmall die sehr zentral in der Innenstadt liegt. Wunderschöne Fachwerkhäuschen neben gut erhaltenen Altbauten, nicht viele Innenstädte im Ruhrgebiet können mit dieser Kombination aufwarten. Recklinghausen ist mit dem Auto gut erreichbar, aber ebenso mit der Bahn, dem Bus oder natürlich auch mit dem Fahrrad.

Das Foto zeigt ein Haus auf dem Markt in Recklinghausen, ein Herzstück der Stadt

Der Markt in Recklinghausen, ein Herzstück der Stadt

Schlendern, Schaufensterbummeln, sich-treibenlassen

Ohne konkretes Ziel oder eine Beauftragung („Mama, ich brauche neue kurze Hosen!“, „Bringst Du mir was Schönes mihiiit?“…) schlendere ich vom Palais Vest (Tagesparkticket 4 Euro) über die Kampstraße in Richtung Kunibertistraße zum Markt, vorbei an wunderschönen alten Gebäuden (lest dazu noch unten in den Tipps…) in Richtung Gymnasialkirche, um dann nach rechts in die Heilige-Geist-Straße abzubiegen. Hier werde ich direkt auf eine „Bude“ aufmerksam, vor der ein schöner Vintage-Stuhl zum verweilen einlädt. Der Besitzer (Ralph) erzählt mir von seiner tollen Kaffeemaschine und zaubert mir zum Bummelstart einen köstlichen „Cappucello“.  Die Heilige-Geist-Straße (und auch deren weiterer Verlauf, die Münsterstraße) flasht vor allem durch ihre alten Fachwerkhäuser und die schicken Einrichtungs- und Modeläden mit Home-Deko und Accecoires wie fantastischen Kissen, Kerzen und Möbeln sowie individuellen Shops mit stylischen kleinen Dingelchen wie Stempeln, Aufklebern, Postkarten…

Flamingo & Ankerliebe

Nach einem erfolgreichen Abstecher in Kampmanns Klamottenshop (Ankerpullikauf #Ankerliebe #ahoi) und in die Recklinghäuser Filiale des Format Warenwunderland-Shops (so viel Haben-Wollen an einem Ort! Von der Gießkanne, über Geschirr, Poster… alles einfach richtig cool & schick!) – beides am Holzmarkt – laufe ich weiter die fachwerkhausgesäumte Münsterstraße hinab.

Mich zieht es zum „Füchslein & Co. “ – einem  Shop für „Kinderkram“ (nicht nur für Kinder…). Vom Spielzeug über Kleidung bis zu Deko, Accecoires und Möbeln geht mir das Herz auf, mit wie viel Liebe zum Detail die Besitzerinnen (die Schwestern Kerstin Hoellger und Britta Buschmeier)  hier ihre Artikel auswählen und darbieten. Ich kaufe heute nur eine Schwimmtasche und einen Sattelbezug mit Flamingos (neben Ankern mein Lieblingsdesign 2017).
Wovon ich einfach nie genug bekommen kann, sind Bücher. Direkt neben dem Füchslein & Co liegt glücklicherweise die Buchhandlung Musial, dank deren netter Beratung ich zumindest ein paar gedruckte Kleinigkeiten für die lieben Kleinen mit nach Hause tragen kann…

Der Shop Füchslein & Co bietet Kinderspielzeug, Einrichtung und Kleidung

So viel „Kinderkram“ wunderbar sortiert und präsentiert

Brauerei, Cafés & schöne Plätze

Am  Café Eckstein in der Münsterstraße kann ich nicht vorbeigehen, der große Walnussbaumbestandene Biergarten aber auch die wundervollen Holzbänke direkt vor der Tür laden mich zum Platz nehmen ein. Zeit für ein kleines Getränk. Die Münsterstraße bietet noch viele weitere tolle Locations wie zum Beispiel das Tante Emma Café und auch die traditionsreiche „Schankwirtschaft“ Zum Drübbelken, die neben Speis & Trank auch mal Lesungen und Ausstellungen anbietet. Wunderschön ist auch der neu gestaltete Kirchplatz zwischen Ikonen-Museum und Museum Jerke geworden – leider habe ich heute für Kultur keine Zeit. An der Kreuzung der Heilige-Geist-Straße mit der Augustinessenstraße biege ich ab und linse bei Boente – der Recklinghäuser Brauerei – auf die Karte. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen und ich beschließe, dem gemütlichen Biergarten bei meinem nächsten Trip einen Besuch abzustatten.

Brauerei Boente und Café Eckstein in Recklinghausen

Ob Café, Restaurant, Kneipe oder gar Brauerei – in Recklinghausen findet Ihr alles auf kleinstem Raum

Wie immer ist die Zeit allein viel zu schnell vorbei! Beim nächsten Mal, vielleicht ja sogar in Begleitung meiner Familie, gibt es dann wieder das ganze Programm, inklusive quengeln, betteln und Eis kaufen…

 

3 Tipps für das perfekte (R)Erlebnis

Tipp 1: Pizza bei Lorenzo. Nicht nur – aber besonders dann – während Recklinghausen leuchtet ist das italienische Restaurant Lorenzo sehr beliebt. In der Großen Geldstraße liegt es – direkt gegenüber vom Caffe Lorenzo und jetzt kommt der Tipp: wer im Restaurant z.B. während der Feierlichkeiten zu Recklinghausen leuchtet keinen Platz mehr findet, kann sich die Pizza auch nach drüben ins Caffe bestellen! Die Pizzen sind eine echte Offenbarung und der Primitivo dazu ein Gedicht!
Tipp 2: Schuhe! Ich liebe sie, die kultigen Dr Martens und Recklinghausen hat einen Shop, der eine Vielzahl an wunderschönen Modellen führt. In der Löhrhofstraße liegt er, der Departmentstore von Thomas Zoche, gute Beratung inklusive!
Tipp 3: Kaffeeliebhaber unter Euch: Aufgemerkt! Recklinghausen hat eine Kaffeerösterei – An der Delbrügge 3 findet Ihr die Kaffeerösterei Edel. Mhmmm, wie das duftet – frisch gemahlener Kaffee. Hier könnt Ihr Euch eindecken für zuhause.

Café Lorenzo, Department Store, Kaffeerösterei Edel

Pizza essen, Schuhe shoppen und frisch gemahlener Kaffeegenuss…alles möglich in Recklinghausen

Wer noch mehr Shopping braucht ist im Palais Vest gut aufgehoben: Hier findet Ihr alles, was das Einkaufsherz begehrt: Klamotten, Drogerie, Bücher und auch Lebensmittel – perfekt, wenn Ihr  kurz vor der Heimreise feststellt, dass Ihr nichts mehr im Kühlschrank habt …

 

 

Allgemeine Informationen

Weitere Infos zu Recklinghausen

Mehr zu Recklinghausen bei Ruhr Tourismus
Website: www.recklinghausen.de
Facebook: www.facebook.com/Recklinghausen
YouTube: www.youtube.de/checkpott-in-Recklinghausen



Heike Ein Artikel von

Ich bin Heike, 44 Jahre alt und mit drei Kindern immer irgendwie unterwegs. Am liebsten draußen in der Natur, aber Zoos und Schwimmbäder kommen natürlich auch nicht zu kurz. Ab und zu bleibt auch ein wenig Zeit zu zweit, dann stehen essen & trinken-gehen, Wellness und manchmal sogar ein Museums- oder Theaterbesuch auf dem Programm! Bei Ruhr Tourismus kümmere ich mich mit Katalina im Bereich Marketing um die Social Media Kanäle, Google Adwords, Bloggerrelations und ganz allgemein um Onlinemarketing Kampagnen sowie den Blog #MeinRuhrgebiet.

Schreiben Sie den ersten Kommentar (0 Kommentare)

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.


Weitere Artikel

Thema: Genuss

Lieblingsplatz in meiner Lieblingsstadt – Das Liebling im Mühlenbach in Mülheim

Ein Artikel von Nina am 10. August 2017

Zugegeben, wäre das Liebling im Mühlenbach nicht fußläufig von unserem Haus entfernt und läge es nicht direkt an meiner täglichen...

Mehr lesen >


Thema: Erlebnis, Genuss, Industriekultur

Meine Tipps für einen perfekten Tag in Dortmund

Ein Artikel von Rebecca am 3. August 2017

Woran ich bei Dortmund bisher gedacht habe An Fußball, das wars Dringend Zeit, daran etwas zu ändern, vor allem, weil ich kein...

Mehr lesen >


Thema: Erlebnis, Industriekultur, Kultur

Das Ruhrgebiet mal anders – Auf Extratour mit der RuhrTour

Ein Artikel von Christiane am 27. Juli 2017

Wenn ihr das Ruhrgebiet mal anders erleben wollt, geht mit uns auf Extratour Dass wir wandern, habe ich schon erzählt Wir sind aber auch...

Mehr lesen >