von Christina / Thema: Erlebnis / am 12. Juli 2018um11:17

Die besten RUHR.TOPCARD Ausflugsziele mit Kindern

Die Sommerferien stehen in NRW vor der Tür und da gilt es, Familie und Kinder ausreichend zu beschäftigen. Sechs Wochen Ferien können echt lang werden und nur am See abhängen wird auf Dauer auch ganz schön langweilig. Deshalb habe ich Euch ein paar unserer liebsten Ausflugsziele mit Kindern zusammengestellt, mit denen garantiert keine Langeweile aufkommt! Also packt die RUHR.TOPCARD ein und folgt uns zu Museen und Ausflugszielen im Ruhrgebiet und Umgebung. Das Beste: Mit der RUHR.TOPCARD ist bei vielen Zielen der Eintritt einmalig kostenfrei oder zum halben Preis. Das bringt Spaß und schont dennoch das Familienkonto.

“Der Berg ruft” und das schwebende Matterhorn im Gasometer Oberhausen

Der Gasometer Oberhausen ist ein Industriedenkmal und die höchste Ausstellungs- und Veranstaltungshalle Europas. Von März bis Dezember 2018 ist die große Ausstellung “Der Berg ruft” zu sehen, deren Höhepunkt die Nachbildung des legendären Matterhorns ist. Als monumentale Skulptur schwebt das Matterhorn kopfüber im 100 Meter hohen Luftraum des Gasometers und wird mittels modernen 3D-Technik angestrahlt und animiert. Das beeindruckt nicht nur Kinder. Die Ausstellung zeigt zudem wunderschöne Fotos von gewaltigen Gebirgsmassiven und der zugehörigen Tier- und Pflanzenwelt. Nicht verpassen solltet ihr eine Fahrt zur Aussichtsplattform auf dem Gasometer, von der aus ihr einen weiten Ausblick über Oberhausen bekommt.

Tierpark Bochum mit Fossilium

Der Tierpark Bochum ist klein, aber fein. Das Gelände ist überschaubar, und genau das macht es so angenehm für einen Besuch. Er ist nicht so weitläufig und in etwa zwei Stunden ist jedes Tier begutachtet. Perfekt also für einen Halbtagesausflug. Auf dem etwa zwei Hektar großen Gelände leben über 4.000 Tiere in mehr als 300 Arten in naturnahen und liebevoll gestalteten Anlagen. Außerdem gibt es einen großen Abenteuerspielplatz, ideal also für Familien und Kinder. Ein wirkliches Highlight ist das Fossilium, in dem unzählige Fisch- und Amphibienarten in wirklich toll gestalteten Aquarien und Terrarien leben. In einem Terrarium wird dem Thema Plastik im Ozean auf anschauliche Weise besondere Aufmerksamkeit geschenkt und regt so hoffentlich zum Nachdenken an. Das Fossilium befindet sich indoor und ist somit auch für einen Ausflug bei schlechtem Wetter zu empfehlen.

Schifffahrt mit MS Schwalbe II & Zeche Nachtigall

Egal ob Regen oder Sonnenschein, mit der MS Schwalbe II geht es in Witten auf Entdeckungsreise über die Ruhr. Das Ausflugsschiff hat ein flexibel ausfahrbares Regendach, sodass die Schiffstour auch bei trübem Wetter nicht ins Wasser fällt. An Board könnt ihr entspannen und bei Kaffee & Kuchen die idyllische Umgebung an euch vorbeiziehen lassen.

Das Foto zeigt die MS Schwalbe II in Witten

Bei jedem Wetter zu empfehlen: Eine Fahrt mit der MS Schwalbe II

Nach dem Schiff ist vor der Zeche, denn die Schifffahrt lässt sich ganz prima mit einem Besuch der Zeche Nachtigall in Witten verbinden. Vor über 300 Jahren hat man hier noch begonnen, das “Schwarze Gold” in waagerechten Stollen abzubauen. Im Museum und auf dem Gelände mit historischem Zechengebäude könnt Ihr noch heute die typische Atmosphäre des Kohlebergwerks erleben. Absolutes Highlight ist der geführte Rundgang durch das Besucherbergwerk. Ausgerüstet mit Helm und Grubenlampe gelangt Ihr durch niedrige Gänge zu einem echten Steinkohlenflöz und bekommt einen vagen Eindruck über die dunkle Umgebung, die karge Einrichtung und die schweren Arbeitsbedingungen der Bergleute. Da es im Stollen recht kühl ist, empfehle ich neben festem Schuhwerk auch im Sommer einen Pulli mitzunehmen. Nachdem die Kohleförderung 1892 nach über 150 Jahren eingestellt wurde, entstand eine Ziegelei, die das Ruhrgebiet mit Steinen versorgte. Der Schieferton für die Herstellung der Ziegel wurde aus dem benachbarten Steinbruch beschafft. Der große Ringofen, in dem die Ziegel gebrannt wurden, ist noch heute zu besichtigen.

Industriekultur erleben in der Zeche Zollverein

Die Zeche Zollverein in Essen gehört zu den bekanntesten und beeindruckendsten Industriedenkmalen im Ruhrgebiet und zählt mit den ehemaligen Schachtanlagen XII, 1/2/8 und der Kokerei zum UNESCO-Welterbe. Das Gelände der Zeche Zollverein ist frei zugänglich, mit der RUHR.TOPCARD könnt ihr an einer Führung “Durch Koksofen und Meistergang” teilnehmen. Die spannende Führung vermittelt neben Technik und Geschichte auch einen Eindruck von der harten Arbeit und führt durch die imposanten Anlagen der ehemals größten Zentralkokerei Europas. Im Rahmen der Führung gelangt man auch auf das Dach und bekommt das weitläufige Zechengelänge von Oben zu sehen. Nach der Führung könnt Ihr Euch in den Sommermonaten im strahlend blauen Pool der ehemaligen Kokerei abkühlen, das Red Dot Design Museum mit über 2.000 Exponaten zeitgenössischen Designs im ehemaligen Kesselhaus der Zeche besuchen oder auf dem Phänomania Erfahrungsfeld am Schacht 3/7/10 auf eine Entdeckungsreise durch die faszinierende Welt der physikalischen Phänomene und menschlichen Sinne begeben. Anfassen ist hier nicht nur für Kinder ausdrücklich erlaubt!

Das Bild zeigt das UNESCO-Welterbe Zollverein

Industriekultur auf Zollverein erleben.

Familienausflug ins Fort Fun Abenteuerland

Einen actionreichen Tag für die ganze Familie gibt es im Fort Fun Abenteuerland in Bestwig. Hier ist für jeden etwas dabei – kleine Abenteurer drehen eine Runde auf der bei Familien besonders beliebten Marienkäfer Achterbahn, für Western Fans gibt es eine spannende Wild-West-Zugshow mit Sheriff Fuzzy im Santa Fé Express und ganz Wagemutige trauen sich für einen Flug mit dem Drachenflieger auf den Wild Eagle. An heißen Sommertagen sorgen Attraktionen wie Rio Grande oder Wild River neben Fun auch für eine angenehme Abkühlung. Besonders cool fanden wir die Sommerrodelbahn Trapper Slider, die auf 1,3 km quer durch den Wald steil bergab führt. Kreisel, Jumps und jede Menge Kurven bringen unheimlich viel Spaß.

Allgemeine Informationen


Christina Nagel-Gasch Ein Artikel von

Christina ist selbständig und bloggt seit 2010 auf mrsberry.de zu allem, was sie glücklich macht. Hauptfokus des MrsBerry Familien-Reiseblog sind individuelle Reisen mit Kind. Mit Familie reist MrsBerry durch Deutschland, Europa und die Welt. Außerdem lieben sie Städtereisen und Wochenendausflüge. Neben Reiseberichten und Reisetipps für den perfekten Urlaub mit Kind gibt es von Bloggerin Christina kreative DIY Tipps und leckere Rezepte für Groß und Klein. Durch die Themenvielfalt mit Ausrichtung auf Familie erreicht www.mrsberry.de monatlich über 80.000 begeisterte Leser.

Schreiben Sie den ersten Kommentar (0 Kommentare)

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen


Weitere Artikel

Thema: Industriekultur

Industriekultur im farbenfrohen Herbst! Grau und trübsinnig? Von wegen!

Ein Artikel von Gastautor am 8. November 2018

Der Herbst neigt sich schon wieder dem Ende entgegen Doch bevor wir uns ab nächster Woche auf den Weihnachtsmärkten im Ruhrgebiet...

Mehr lesen >


Thema: Erlebnis, Genuss, Industriekultur, Kultur

Übernachten im Ruhrgebiet – 3 Tipps für Städtehopping mit Ruhrkultur

Ein Artikel von Antje am 1. November 2018

Die hohe Dichte der Ortschaften im Ruhrgebiet lädt zu herrlichem Stadthopping ein und kurze Fahrzeiten verbinden die unterschiedlichsten...

Mehr lesen >


Thema: Industriekultur, Shopping

Kreative Köpfe im Ruhrgebiet – wir stellen Euch 6 spannende Persönlichkeiten vor!

Ein Artikel von Ronja am 25. Oktober 2018

Bunt, lecker, künstlerisch oder einfallsreich, im Ruhrgebiet werden in zahlreichen Ateliers, Werkstätten und Denkfabriken tolle Produkte...

Mehr lesen >