von Sarah / Thema: Genuss / am 15. Februar 2018um8:30

Raus aus dem grauen Alltag- Diese Tapasbar sorgt für Urlaubsgefühle im Ruhrgebiet

Madrid, Málaga, Moers. Das sind doch die Städte, die einem sofort einfallen, wenn man gute Tapas essen möchte, oder? Und da Moers eh die schönste aller Städte ist, mache ich mich auf in die Tapas Bar Brown Sugar und freue mich, die graue Suppe da draußen hinter mir zu lassen und gutes spanisches Essen und leckeren Rotwein mit meinen Freunden zu genießen.

Brown Sugar – how come you taste so good?

Besonders in den Wintermonaten sind kurze Auszeiten vom Alltag und vom tristen Wetter für mich super wichtig. Ein perfekter Ort, um gute spanische Küche zu genießen, ein bis zwei Gläser Rotwein mit meinen Lieben zu trinken, zu lachen, zu quatschen und einfach eine gute Zeit zu haben, ist das Brown Sugar in Moers.

Das Foto zeigt Sarah und ihre Schwester beim Tapas essen im Brown Sugar in Moers

Das beste Mittel (nicht nur) an grauen Tagen: Tapas essen mit Freunden

Eins vorweg: Das Essen ist super lecker. Ich war schon in vielen guten spanischen Restaurants aber das Brown Sugar ist für mich einfach ganz weit vorne mit dabei. Mitten in der wunderschönen Moerser Innenstadt findet Ihr seit 2015 die gemütliche Tapas Bar. Der Laden gehört Denis Franco Dominguez. Der gebürtige Duisburger hat zwar keine Ausbildung in der Gastronomie genossen, ist aber quasi mit ihr groß geworden. Denis’ Mutter Nati hat viele Jahre das Restaurant La Bodega in Hülsdonk und später die Tapasbar La Estación in Asberg geführt und kocht nun im Brown Sugar. Zum Team gehören auch noch Maria, die Nati in der Küche unterstützt (die beiden kennen sich seit über 13 Jahren und sind daher ein super Team) und Denis’ Bruder.

Das Foto zeigt einen Tisch voller Tapas im Brown Sugar in Moers

Spanische Köstlichkeiten soweit das Auge reicht

Heiße Hüftschwünge und rythmische Klänge

Wärmstens empfehlen kann ich Euch übrigens auch die „Noche Latina“. Diese Nacht verspricht heiße Hüftschwünge, rhythmische Klänge und pure Leidenschaft. Ob Reggaeton, Dancehall oder Salsa – in der Noche Latina kann niemand lange still sitzen. Alle 8 bis 10 Wochen findet die Party mit drei DJs ab 22 Uhr auf zwei Etagen statt. Der Eintritt kostet sieben Euro. Wer übrigens vorher schon im Restaurant einen Tisch reserviert und gegessen hat, spart sich den Eintritt. Klingt doch super, oder? Geburtstage, Weihnachts- oder Firmenfeiern könnt Ihr im Brown Sugar auch gebührend zelebrieren.

Moers – Pure Heimatliebe

Hach ja, was soll ich sagen? Moers ist meine Heimat, meine Liebe, meine Stadt. Plant unbedingt vor oder nach Eurem Besuch im Brown Sugar noch Zeit ein, um Euch die Stadt anzuschauen. Auch wenn ich in mein neues Zuhause mit all den tollen Szene-Kneipen und Cafés in Rüttenscheid und im Südviertel, der erholsamen Gruga und der schönsten Zeche der Welt sehr liebe (ich glaube ich brauche jetzt nicht mehr erwähnen, dass ich über Essen rede), so schlägt mein Herz doch immer ein bisschen höher, wenn ich in Moers bin. Vor allem mag ich die vielen engen Gassen, das Kopfsteinpflaster und die wunderschönen alten Fachwerkhäuser. Auf der Steinstraße gibt es die üblichen Modehausketten. Seid Ihr auf der Suche nach den individuellen, speziellen Lädchen, dann schaut Euch die kleinen Nebenstraßen mal genauer an: Ob exklusive Schuhläden, extravagante Kleidung, besondere Alkoholspezialitäten oder super Dekogeschäfte: Hier werdet Ihr bestimmt fündig.

Extratipps zum Schluss

Ein kleiner Tipp zum Schluss: Wenn Ihr schon mal in Moers seid, lasst Euch nicht das Moerser Schloss entgehen und spaziert eine kleine Runde durch den dazugehörigen Schlosspark (dieser schließt auch praktischerweise direkt an die Altstadt an).

Das Foto zeigt den Außenbereich des Brown Sugar in Moers

Mein Extratipp für den Sommer: Der tolle Außenbereich des Brown Sugar

Um ganz am Ende noch ein paar Sommergefühle zu wecken: Wenn das Wetter endlich wieder besser wird und die Temparaturen nach oben klettern, könnt Ihr die köstlichen Tapas auch im Außenbereich des Brown Sugar genießen. Wenn wir fest daran glauben, kommt der Sommer ganz schnell… bestimmt.

Allgemeine Informationen

Tapas Bar Brown Sugar

Oberwallstraße 49
47441 Moers
Tel.: +49 2841 9167794
Facebook: www.facebook.com/brownsugarmoers



Sarah Ein Artikel von

Ich heiße Sarah und bin ein echtes Ruhrpottkind. Mir gefällt am Ruhrgebiet vor allem, dass es hier sehr unterschiedliche Ecken und Landschaften gibt. So bleibt die Region spannend und ich entdecke immer wieder was Neues. Besonders gerne mag ich den Landschaftspark Duisburg-Nord zur Sommerzeit, die lebendige Rüttenscheider Straße in Essen mit den vielen Cafés und Bars, die gemütliche Moerser Altstadt oder zum Durchatmen und Seele baumeln lassen die Gruga in Essen. Bei der RTG bin ich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Schreiben Sie den ersten Kommentar (0 Kommentare)

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.


    Weitere Artikel

    Thema: Erlebnis

    “Tour de Ruhr-Force“ – Mit dem Trethausboot eine Woche „Wunderschön“ auf der Ruhr.

    Ein Artikel von Dirk am 19. April 2018

    Die Einladung kam unvermittelt, wurde aber bei uns in der Familie sofort freudig aufgenommen: Der WDR und Tamina Kallert fragten an, ob ich...

    Mehr lesen >


    Thema: Erlebnis

    Mittelalterliches Flair im Ruhrgebiet – Meine Tipps für einen Tag in Hattingen

    Ein Artikel von Gastautor am 12. April 2018

    Denke ich ans Ruhrgebiet fallen mir als erstes Städte wie Dortmund oder Bochum ein Aber auch das Städtchen Hattingen gehört zum Pott und...

    Mehr lesen >


    Thema: Industriekultur, Kultur

    Zwischen Ruhrgebiet und Niederrhein – Meine Lieblingsspots im Kreis Wesel

    Ein Artikel von Gastautor am 5. April 2018

    Na wo zu gehört der Kreis Wesel denn nun Zum Ruhrgebiet oder doch eher zum Niederrhein Klare Antwort: Zu Beidem! Und genau das sieht man...

    Mehr lesen >