von Laura | 1. Februar 2022 | KATEGORIEN Industriekultur | 0 Kommentare

Bei vielen von euch wird sie zum letzten Weihnachtsfest unterm Tannenbaum gelegen haben: die RUHR.TOPCARD 2022. Auch nach mehreren Jahren der Nutzung freue ich mich persönlich immer wieder über die Karte, vor allem, weil sie mich daran erinnert im hektischen Alltagstrubel den einen oder anderen schönen Ausflug zu integrieren. Habt ihr eure Must-Do-Liste schon fertig? Sechs Partner sind neu mit dabei, die ich euch einmal genauer vorstellen möchte.

Das Foto zeigt die RUHR.TOPCARD 2022 samt Erlebnisführer
Ausgestattet mit neuen RUHR.TOPCARDs und dem dazugehörigen Erlebnisführer kann es in 2022 losgehen.

Das Naturmuseum Dortmund beherbergt ein echtes Mammutskelett

Und nicht nur das! Das Hauptthema der aktuellen Sonderausstellung, die ihr mit eurer RUHR.TOPCARD einmal kostenfrei besuchen könnt, sind Dinosaurier. Genau genommen heißt es Saurier, denn tatsächlich sind die meisten Saurier gar keine Dinosaurier. Eben das und wie diese Wesen vor mehr als 300 Millionen Jahren Luft, Land und Wasser besiedelten, erfahrt ihr in der Sonderausstellung „SAURIER – Erfolgsmodelle der Evolution“, die noch bis zum 06. März zu sehen ist. Die Zeitreise führt euch von den frühesten Sauriern bis hin zu den heutigen Schildkröten, Echsen, Schlangen und Krokodilen.

Neben der spannenden Sonderausstellung könnt ihr bei eurem Besuch natürlich auch die kostenfreie Dauerausstellung besichtigen und dabei das echte Mammutskelett bestaunen. Die Ausstellung widmet sich der regionalen Natur von der Dortmunder Innenstadt bis zur Ruhr. Dabei reist ihr von der Vergangenheit bis zur Gegenwart und besucht dabei verschiedene Lebensräume. Exponate zum Anfassen und kleine Experimente sorgen dafür, dass auch den kleineren Besuchern nicht langweilig wird.

Das Foto zeigt einen lebensgroßen Neanderthaler im Naturkundemuseum Dortmund
Gespannt wird der lebensgroße Neanderthaler bei seiner Arbeit begutachtet © Roland Gorecki

Per Knopfdruck in eine andere Welt: das geht im VRoom.Ruhr in Gelsenkirchen

Virtual Reality ist euch sicherlich ein Begriff, aber habt ihr es schon einmal selbst ausprobiert? Dazu habt ihr jetzt im VR Room in Gelsenkirchen die Gelegenheit. Auf ein Spielfeld für 2 Stunden gibt es eine 50-prozentige Ermäßigung, wenn ihr eure RUHR.TOPCARD vorzeigt. Das Spielfeld könnt ihr euch in etwa wie ein schlichtes Wohnzimmer vorstellen: eine Couch, ein Tisch und ein Fernseher – außerdem viel Platz für die nötige Bewegungsfreiheit. Denn bei den hier eingesetzten Headsets bewegt ihr euch frei im Raum. Diesen Raum habt ihr für zwei Stunden für euch alleine und „euch“ bedeutet dabei max. 4 Personen.

Das Foto zeigt Gäste im VRoom.Ruhr in Gelsenkirchen
Welches Partie sich wohl hinter der Brille gerade abspielt?

Und wer jetzt denkt, das wäre nur etwas für echte Gamer, der liegt falsch. Rasante Autorennen, Boxkämpfe oder der Fight mit dem Laserschwert sind selbstverständlich vertreten, aber eben genau so die Entdeckung des Ozeans oder ein Höhenflug aus Adlerperspektive. Und auch für kleine Gäste gibt es einfache animierte Spiele, so dass sich der Besuch auch als Familie lohnt.

Eine Welt voller Mysterien, Rätsel und Spannung erwartet euch im Geheimdepot Dorsten

Ihr könnt es bestimmt ahnen – ja, es handelt sich um einen Escape Room. Aber hier haben sich die Macher ein besonderes Konzept überlegt um den Spannungsfaktor nochmal anzukurbeln. Mit Lichteffekten, Gerüchen und der Unterstützung von Live Schauspielern werden die Rätsel noch spannender und das Gesamterlebnis umfassender. Überzeugt euch selbst davon und erhaltet mit eurer RUHR.TOPCARD 50% Ermäßigung auf den Personenpreis.

Die drei verschiedenen Indoor-Räume unterscheiden sich in ihrer Altersbeschränkung, der möglichen Teilnehmerzahl, dem Schwierigkeitsgrad und dem Gruselfaktor. So gibt es bereits Räume ab 12 Jahren, aber auch solche, die erst ab 18 Jahren besucht werden können. Die Teilnehmerzahl variiert je nach Story von 2 bis zu 24 Teilnehmern und der Gruselfaktor erreicht im Raum mit dem passenden Namen „Qualen“ den Horror-Höhepunkt.

Das Foto zeigt Urianger Leveilleur, den Archivar der Schriften des Geheimdepots in Dorsten
Urianger Leveilleur ist Archivar der Schriften des Geheimdepots in Dorsten und führt seine Gäste zu verschollenen Heiligtümern

Neben den Indoor Räumen wird hier auch ein Outdoor Event angeboten, bei dem bereits Kinder ab 6 Jahren teilnehmen können. Dabei führt der schrullige Archivar seine Besucher auf einer Strecke von 2 Kilometern mit viel Humor über die denkmalgeschützte Zechenanlage Fürst Leopold. Derzeit befindet sich der Archivar noch in der Winterpause, ab Ende März kann die Outdoor Tour wieder gebucht werden. Das Event findet dann bei jedem Wetter statt, man sollte sich also entsprechend ausrüsten.

Im Tierpark Hamm geht es auf Tuchfühlung mit den Alpakas

Neben den beliebten flauschigen Kamelen aus Südamerika warten auch die beiden Albino Kängurus Flocke und Wolke in einem begehbaren Gehege auf Besucher. Und da hautnahe Tiererlebnisse in Hamm besonders geschätzt werden, gibt es am Kinderbauernhof noch einen Streichelzoo. Darüber hinaus beherbergt der Tierpark vom Tiger bis zur Maus rund 550 Tiere in 80 Arten, die ihr mit eurer RUHR.TOPCARD einmalig kostenfrei besuchen könnt. Die Borneo-Gibbons und die Madagaskar-Fossas sind dabei in kaum einem anderen deutschen Zoo zu bestaunen.

Das Foto zeigt ein Alpaka im Tierpark Hamm
In einem begehbaren Gehege warten die Alpakas neugierig auf Besucher

Für Kinder ist ein Zoobesuch wohl immer ein Highlight – genau das hat sich der Tierpark Hamm zu Herzen genommen, als Anfang 2020 der neue Spielplatzbereich umgesetzt wurde. In der Fabeltier-Erlebniswelt ist jedem Teilbereich ein Fabeltier zugeordnet und die Kombination aus klassischen Spielgeräten, Klettermöglichkeiten und Wasserspielen ist ideal für Kinder aller Altersklassen. So gibt es beispielsweise einen Kletterparcours namens Affenkletterei, eine Biber-Burg mit Wasserkissen drum herum und eine Eulen-Schule mit Rutsche.

In der Einstein Boulderhalle sind Geschicklichkeit und Taktik gefragt

Für diejenigen unter euch, denen „Bouldern“ noch kein Begriff ist: bouldern ist das seilfreie Klettern in Absprunghöhe, eigentlich an freistehenden Felsblöcken. In Duisburg und in Recklinghausen klettert ihr natürlich nicht an echten Felsblöcken, sondern an abwechslungsreichen Boulderwänden und werdet dabei durch eine Matte am Boden und eurem Boulderpartner vor einem Sturz geschützt.

Das Foto zeigt die Boulderwände in der Boulderhalle Einstein in Recklinghausen
Vom Sitz- und Cafébereich hat man einen guten Blick auf die Boulderwände

Mit verschiedenen Routen und Schwierigkeitsgraden ist das Bouldern sowohl für Anfänger als auch für Profis bestens geeignet. Um die Route zu meistern und das obere Ende der Boulderwand zu erreichen, braucht ihr eine Portion Geschick, Taktik und vor allem viel Geduld. Eine Fähigkeit, die bei mir nicht besonders ausgeprägt ist, dennoch habe ich mir fest vorgenommen es auszuprobieren. Mit der RUHR.TOPCARD zahlt ihr sowohl in Duisburg als auch in Recklinghausen einmalig nur die Hälfte auf den Eintrittspreis. Und nicht nur für erwachsene Card-Inhaber ist das Angebot interessant, auch jüngere Kinder ab 3 Jahren können hier in einem separaten Boulderbereich ihre Kletterfähigkeiten erproben.

Einmal kämpfen wie Han Solo: mit der Laserpistole im Planet Lasertag Arnsberg

Unser letzter neuer Partner liegt im schönen Sauerland und lässt sich daher hervorragend mit einem unserer anderen Ausflugsziele in der Gegend verbinden, wie beispielsweise einem Besuch im Wildwald Vosswinkel oder einer Fahrt auf dem Möhnesee. Oder ihr nutzt das Angebot, um eure Kinder zu einer Wanderung in den grünen Wäldern zu überreden. 😉 Als Belohnung folgt das Familien-Duell in der Arena von Planet Lasertag.

Das Foto zeigt eine Familie im Plante Lasertag im Sauerland
Nach 3 Runden Lasertag sind die Kinder garantiert erst einmal ausgepowert 😉

Egal ob in kleiner Runde oder in einer größeren Gruppe: beim Lasertag spielt ihr in Teams gegeneinander und versucht, eure Gegner auszuschalten. Dabei ist Team- und Kampfgeist, Taktik und Schnelligkeit gefragt. Ein großer Spaß für Jung und Alt und Muskelkater gibt’s noch oben drauf. Beim Vorzeigen eurer RUHR.TOPCARD erhaltet ihr in Arnsberg 50% Ermäßigung auf das VIP Paket. Das beinhaltet 3 Spiele, die VIP Karte und ein Getränk. Dazu wählt ihr entweder Nachos mit Dip oder Popcorn. Bestens gestärkt kann die Partie beginnen!

Fazit: Mit der RUHR.TOPCARD 2022 (sechs) neue Highlights entdecken

Vom Tierpark übers Museum, von der Kletterhalle zur Virtual Reality Brille – die neuen Partner sind so vielfältig und abwechslungsreich, dass für jeden etwas dabei ist. Ich habe auf jeden Fall große Lust bekommen, gleich loszuziehen und die neuen Partner auszuprobieren. Welches Ziel steht bei euch nun ganz oben auf der Liste? Schreibt uns gerne in den Kommentaren.

RUHR.TOPCARD 2022

Website: www.ruhrtopcard.de
Facebook: www.facebook.com/RUHRTOPCARD
Instagram: www.instagram.com/ruhr_topcard
Info Hotline: +49 1806 1816180 (0,20 €/Verbindung aus allen deutschen Netzen)
Email: info@ruhrtopcard.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns in den sozialen Netzwerken

Die #MEINRUHRGEBIET Video-Sammlung