von Laura / Thema: Genuss / am 31. August 2017um8:00

Kein Sommer ohne Eis – der Eisdielen-Check im Ruhrgebiet

Es ist Sommer, die Sonne scheint und es ist heiß, was darf da natürlich nicht fehlen: Leckeres Eis! Als ich meine Kollegin Johanna nach einer guten Eisdiele in der Nähe frage, sagt sie wie aus der Pistole geschossen „Casal“. Also auf nach Essen Frohnhausen.

Das Eiscafé Casal in Essen Frohnhausen

An einer unscheinbaren Straßenecke entdecke ich das orangefarbene Schild, das deutlich macht, dass es das Café schon seit 1950 gibt. Heute wird das Café von Eiskonditor Davide de Toni und seiner Frau Simonetta Pasqualotti geführt. Davides Vater kam 1969 nach Deutschland und übernahm die Eisdiele von der Familie Casal, die dem Café einst ihren Namen gab und der bis heute unverändert geblieben ist.  In dieser Zeit blieb Davide de Toni mit seinen Geschwistern bei der Oma in Italien und kam in den Sommerferien nach Deutschland um seinem Vater im Eiscafé zu helfen. Damit hat Davide de Toni das Fach sozusagen von der Pike auf gelernt. 1996 übernahm er gemeinsam mit seiner Frau, die seine Leidenschaft für Eis teilt, das Café des Vaters. Beide haben bereits in ihrer Kindheit und Jugend viel Zeit in Deutschland verbracht  und fühlen sich hier sehr wohl.

Das Foto zeigt die Reiche Auswahl an Eissorten im Casal

Eis mit Tradition im Casal (Foto: u.a. Frederik Grill / Designgrill)

Bei Casal steht Qualität an erster Stelle

Das Eis wird bei Casal direkt vor Ort frisch produziert – und wenn ich sage frisch, meine ich wirklich frisch, denn kein Eis ist älter als ein paar Stunden! Die hypermoderne Eismaschine liefert in 15 Minuten Nachschub wenn vorne im Verkauf eine Sorte knapp wird. Die Qualität steht dabei für Davide de Toni immer an erster Stelle. Milch und Sahne kommen hier aus der Region, andere Produkte wie beispielsweise Pistazien, Haselnüsse oder Rosinen stammen aus Italien. Und das hat seinen Grund, denn Davide de Toni verrät mir: „Unsere Kunde merken sofort, wenn wir etwas an einer Sorte ändern“. Und für frisches Mangoeis braucht man Mangos und die wachsen bei uns leider nicht an den Bäumen (wie toll wäre das denn?!).  Insgesamt gibt es bei Casal 36 Sorten, darunter auch eine vegane Bitterschokolade namens „Nero“ – richtig schokoladig und richtig gut! Neben Nero sind auch Salzkaramell und saure Sahne beliebte Sorten bei den Kunden. Zwischen all den leckeren Sorten fällt es mir schwer mich zu entscheiden. Am Ende wird es eine Kombination aus Himbeere und weißer Schokolade. Zeit zum Genießen bleibt mir leider kaum, da sich mein Eis bei knapp über 30 Grad viel zu schnell rarmacht, aber ich besuche Casal gerne ein zweites, drittes, viertes, …. Mal.

Das Foto zeigt Laura mit ihrem leckeren Eis vor der Eisdiele Casal

Eis-Genuss vorm Casal

Tradition wird bei Casal groß geschrieben

Manche Kunden von Casal waren selbst schon als Kinder hier und kommen nun mit ihren Kindern, andere kennen das Eiscafé aus Erzählungen von ihren Eltern oder Großeltern und wieder andere (wie ich) kommen her, weil Casal als die beste Eisdiele Essens empfohlen wird. So kommt eine wunderbare Mischung verschiedenster Generationen zusammen, die dem Inhaber sehr am Herzen liegt. Bei meinem Besuch in der Eisdiele herrscht aufgrund der hohen Temperaturen großes Treiben. Die Schlange ist noch verhältnismäßig kurz, doch an manchen Tagen reicht sie bis ums Eck, erzählt mir Davide de Toni. Dann heißt es für das Team „zusammenhalten“. Der Zusammenhalt und die Atmosphäre im Team ist Davide ein besonderes Anliegen und so wird jeden Tag gemeinsam zu Mittag oder zu Abend gegessen  – ganz wie in einer italienischen Großfamilie.

Das Foto zeigt das neue Logo von Casal

Die Eisdiele Casal (Foto: Frederik Grill / Designgrill)

 Tradition trifft Moderne im I AM LOVE in Bochum

Der Italiener um die Ecke, schon immer da, schon immer gut. Doch wie bei Restaurants und Kneipen ist auch an der Eisdiele der Wandel nicht vorbeigegangen und so entstehen neben den italienischen Eiscafés vielerorts kleine deutsche Eisdielen, die sich mit hippem Ambiente und ungewöhnlichen Sorten einen Namen machen. So auch das I AM LOVE in Bochum. Ich möchte herausfinden was und wer dahinter stecken.

Das Foto zeigt die Außenansicht von der Eisdiele I am Love

Außenansicht I am Love

Das I AM LOVE in Bochum Ehrenfeld

Lange Zeit vermisste Kevin Kuhn in Ehrenfeld leckeres Eis. Das war mit ein Grund im Juni 2014 das I AM LOVE in Bochum zu eröffnen. Was erst als Nebenprojekt zu einer Eventagentur begann, wurde schnell zum Vollzeitjob. Dabei liegt es Kevin Kuhn besonders am Herzen seinen Kunden einen Ort zu bieten wo sich jedermann wohl fühlt, von der Oma mit Enkel, über Studenten bis zum Bauarbeiter. Mit seinem netten Team soll I AM LOVE seinem Namen alle Ehre machen und den Kunden ein Lächeln mit auf den Weg geben. Und wie könnte man bei dieser unglaublichen Auswahl keine leuchtenden Augen und ein breites Lächeln bekommen?

Die kreative Eis-Welt von I AM LOVE

Bei einem Blick in die Kühltruhe läuft mir das Wasser im Mund zusammen und ich gerate in freudige Panik, da ich mich nicht entscheiden kann und am liebsten alles probieren würde. Neben den Klassikern fallen mir Sorten wie Einhorneis, Himbeer-Minze, Gurke, Milchreis-Zimt und Cheesecake ins Auge. Die Inspiration für die vielen Sorten findet Kevin Kuhn in seiner Leidenschaft und Freude am Kochen, im Austausch mit seinem Team und durch die Expertise seines Eismachers. Unter den Eissorten finden sich auch viele vegane Sorten.

Künstliche Zusatzstoffe gibt es bei I AM LOVE keine. Das Eis stammt aus eigener Produktion und wird mit regionalen Produkten und möglichst vielen Bio-Zutaten hergestellt. Dabei gibt es zunehmend mehr Sorten ohne weißen Zucker. Im nächsten Jahr wird sogar eine Bio-Zertifizierung angestrebt.  Neben leckerem Eis kommt man bei I AM LOVE in den Genuss von gesunden Smoothies, frischen Waffeln und Paninis, Suppen, veganer Currywurst – und Yoga!

Was Eis und Yoga gemeinsam haben

Die Kombination aus Eis und Yoga, die für mich erst merkwürdig klingt, erklärt mir Kevin Kuhn ganz einfach: „Eis ist ein Mittel um Menschen Freude zu bereiten und ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und genau das tut Yoga auch“. Ich erinnere mich an das Gefühl am Ende meiner Yoga Stunden und muss schmunzeln, denn da ist was dran. In den Räumlichkeiten in Bochum, dem sogenannten Yoffice, befinden sich Büro und Yogastudio, wo aktuell einmal wöchentlich ein Kurs mit Kevin stattfindet. Momentan befinden sich einige seiner Teammitglieder in der Yogalehrer-Ausbildung, so dass das Angebot an Yoga Kursen zukünftig ausgeweitet werden kann.

Das Foto zeigt die schön beschriftete Wand im Innenraum bei i am love

Die Wand im Innenraum

I AM LOVE auf Expansionskurs

Wir könnten noch ewig plaudern, doch für den ambitionierten Eiscafé Besitzer geht es zu seiner nächsten Baustelle. Mit einer Produktionsmenge von 2 Tonnen Eis pro Woche ist die aktuelle Produktionsstätte mittlerweile zu klein geworden und bald steht der Umzug in eine größere Räumlichkeit an. Kein Wunder, denn neben dem Café in Bochum gibt es bereits einen kleineren Eis-Kiosk im Moltkeviertel in Essen und in Kürze wird ein weiterer Kiosk eröffnet (in Kombination mit einem Yoga Studio).  Ganz in der Nähe vom Wiesenviertel und der Fußgängerzone kann man sich bald auch in Witten von den einfallsreichen Sorten überzeugen. Fans von I AM LOVE können sich außerdem auf noch mehr Standorte freuen, wo und wann wird nicht verraten.

Das Foto zeigt Lauras Eisbecher im schönen Weckglas bei i am love in Bochum

Eisbecher im schönen Weckglas

Ich genieße nun auf dem schönen schattigen Vorplatz meinen Eisbecher: eine Eigenkreation aus Himbeer-Minze-, Limetten- und Gurkeneis, frischen Erdbeeren und veganer Kokossahne – einfach göttlich!

Zwei Welten – (m)ein Fazit

Casal, eine italienische Eisdiele mit hervorragendem Eis, das von und mit Tradition lebt und I AM LOVE, ein junges Café mit viel Lifestyle-Atmosphäre, kreativem Eisangebot und mehr. Zwei unterschiedliche Eiscafés, die auf jeden Fall eins gemeinsam haben: leckeres Eis! Und das ist bei einer Eisdiele schon mal das Wichtigste. Jede ist auf ihre eigene Art etwas Besonderes. Ich finde es gut, dass es beide gibt und bin gespannt welche Ihr zuerst besucht

Allgemeine Informationen

Eisdielen im Ruhrgebiet

Casal – Die Eismacher

Mülheimer Straße 62
45145 Essen
Telefon: +49 201 704858
Facebook: www.facebook.com/eiscasal

I AM LOVE

Dibergstraße
44789 Bochum
Telefon: +49 234 70953002
Mail: mail@i-am-love.de
Website: www.i-am-love.de
Facebook: www.facebook.com/iamlove.de



Laura Ein Artikel von

Ich bin Laura und komme gebürtig aus dem kleinen Saarland. Seit ein paar Jahren wohne ich nun in Düsseldorf und arbeite im Ruhrgebiet. Für mich gibt es hier noch viel zu entdecken - von den Klassikern bis hin zu den Geheimtipps. Dabei bin ich gerne sportlich unterwegs, zu Fuß oder auf dem Rad. Die richtige Stärkung darf natürlich nicht fehlen und wenn Zeit bleibt, gehe ich gerne gemütlich essen. Bei Ruhr Tourismus kümmere ich mich um das Marketing der RUHR.TOPCARD, die Printprodukte der Ruhr Tourismus und weitere Themen im Bereich Marketing.

Schreiben Sie den ersten Kommentar (0 Kommentare)

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.


    Weitere Artikel

    Thema: Erlebnis

    “Tour de Ruhr-Force“ – Mit dem Trethausboot eine Woche „Wunderschön“ auf der Ruhr.

    Ein Artikel von Dirk am 19. April 2018

    Die Einladung kam unvermittelt, wurde aber bei uns in der Familie sofort freudig aufgenommen: Der WDR und Tamina Kallert fragten an, ob ich...

    Mehr lesen >


    Thema: Erlebnis

    Mittelalterliches Flair im Ruhrgebiet – Meine Tipps für einen Tag in Hattingen

    Ein Artikel von Gastautor am 12. April 2018

    Denke ich ans Ruhrgebiet fallen mir als erstes Städte wie Dortmund oder Bochum ein Aber auch das Städtchen Hattingen gehört zum Pott und...

    Mehr lesen >


    Thema: Industriekultur, Kultur

    Zwischen Ruhrgebiet und Niederrhein – Meine Lieblingsspots im Kreis Wesel

    Ein Artikel von Gastautor am 5. April 2018

    Na wo zu gehört der Kreis Wesel denn nun Zum Ruhrgebiet oder doch eher zum Niederrhein Klare Antwort: Zu Beidem! Und genau das sieht man...

    Mehr lesen >