von Johanna / Thema: Erlebnis / am 7. Juni 2018um9:15

Totale Entschleunigung beim Paddeln auf der Ruhr

Wie oft sagt man nach dem Wochenende: Man, was war das für ein Stress. Zwischen dem Wocheneinkauf, Bude aufräumen und Omas 80stem bleibt manchmal ja kaum Zeit, das Wochenende mal zum Ausruhen und Runterkommen zu nutzen. Für alle Alltagsgestressten unter Euch: Wenn ihr mal richtig den Kopf ausschalten und euch im wahrsten Sinne des Wortes treiben lassen wollt, kann ich euch einen Paddel-Ausflug auf der Ruhr wärmstens empfehlen! Ich nehme Euch mit auf meine Kajaktour von Hattingen nach Essen.

Das Foto zeigt Johanna im Kanu

Unsere Tour geht los!

Heimaturlaub auf der Ruhr

Ich war zwar schon öfters im Urlaub paddeln, aber sind wir mal ganz ehrlich: in der eigenen Heimat macht man solche Ausflüge ja eher selten. Die Idee paddeln zu gehen, war das Geburtstagsgeschenk, das ich von meinem Freund bekommen habe. Und damit dieser Gutschein nicht das Schicksal erleidet, uneingelöst dahin zu vegetieren, haben wir direkt das nächste Wochenende ins Auge gefasst. Da sich ja die meisten abhängig von der Wettervorhersage erst gegen Mitte der Woche entscheiden, ob man den Ausflug wagt, war es unproblematisch auch spontan noch einen Termin zu bekommen.

Das Foto zeigt den Blick auf die Ruhr mit Kanu

Entspannte Aussicht auf die Ruhr

Mit dem Kajak von Hattingen nach Essen Steele

Wir haben uns für unsere Tour den Ruhr-Abschnitt von Hattingen nach Essen-Steele mit dem Kajak ausgeguckt. Gute 14 km, ca. 3-4 Stunden Paddelzeit, ein paar Bootsrutschen (damit auch etwas Action dabei ist!) und gaaaanz wichtig: ein Biergarten zum Einkehren als Abschluss. Für diejenigen, die erstmal mit weniger Kilometer starten möchten oder gleich mehrere Tage auf dem Wasser sein möchten, gibt es auf den Webseiten der Anbieter viele verschiedene Tourenvorschläge. Die Links zu den bekanntesten Paddel- Anbietern findet ihr unter dem Artikel.
An einem super-sonnigen Sonntag um 11 Uhr geht es also nach einer kleinen Einweisung zu Paddel, Boot und Streckenführung für uns los. Bei gutem Wetter kann es an der Einstiegstelle auch mal etwas trubeliger sein, aber wenn man sich aus dem ersten Pulk herausgepaddelt hat, ist es, als wäre man ganz allein auf dieser Welt.

Das Bild zeigt ein Kanu auf der Ruhr mit wasserfester Karte

Die wasserfeste Karte hilft beim Navigieren

Schwimmweste und Zwiebellook

An dieser Stelle noch ein kleidungstechnischer Hinweis: Am besten schnell-trocknende Funktionskleidung im Zwiebellook anziehen. Die Bootsrutschen haben es – gerade bei Wellengang – in sich. Da schwappt gern mal ein großer Schluck Ruhrwasser ins Boot. Und sobald die Sonne sich mal hinter einer Wolke versteckt, kann es auf dem Wasser schnell kühl werden.

Das Foto zeigt Johanna und ihren Freund mit Schwimmwesten

Schwimmwesten sind ein Muss

Die Ruhr als perfekter Beobachtungsposten

Auch wenn die Strecke mit „nur“ zwei, drei baulichen Highlights aufwarten kann, ist die Natur, die die Ruhr umgibt einfach unfassbar schön. Auch der Blickwinkel auf seine Umgebung, die eine Tour auf dem Wasser mit sich bringt, ist ein völlig ungewohnter.

Das Foto zeigt den Blick auf die Ruhr und umliegenden Industriegebäude

Industriekultur meets Natur

Vom Wasser aus hat man einen guten Blick auf Spaziergänger und Fahrradfahrer, die auf dem RuhrtalRadweg unterwegs sind und auf die vielen (Wasser-)Vögel. Gerade wenn man in Bochum-Dahlhausen vorbeikommt, kann man sich eigentlich gar nicht vorstellen, dass dieser Stadtteil zu einer Stadt mit mehr als 370.000 Einwohnern gehört – so ländlich ist es.

Das Foto zeigt einen bunten Strommast

Highlights am Wegesrand

Picknick am Steg und Einkehren im Biergarten

Für eine kleine Mittagspause eignen sich die kleineren Stege, die immer mal wieder am Flussufer zu finden sind. Hier muss man nur aufpassen, dass man nicht aus Versehen einen Privatsteg erwischt. Für ausgedehntere Pausen sind auch zwei Biergärten über Anlegestellen zu erreichen.

Das Foto zeigt einen Teller Pommes und zwei Gläser Bier

Eine verdiente Stärkung nach 3 Stunden auf dem Wasser

Nach unserer Pause in Bochum Dahlhausen haben wir noch die Hälfte der Strecke vor uns. Jetzt heißt es nochmal genießen, bevor in 2 Stunden alles schon wieder vorbei ist.

Das Foto zeigt zwei Personen im Kanu

Fazit: Paddeln macht großen Spaß!

Allgemeine Informationen

Anbieter für Paddeltouren auf der Ruhr

Lenne-Ruhr Kanu-Tour
Ruhrstraße 18
58239 Schwerte
www.ruhr-kanu.de

Kanu-Tour-Ruhr
Kampmannbrücke 35
45257 Essen
www.kanu-tour-ruhr.de

Ruhr Abenteuer
Tel: +49 2051 8087788
www.ruhr-abenteuer.de



Johanna Ein Artikel von

Ich heiße Johanna und bin gebürtige Duisburgerin. Aufgewachsen bin ich zwar in Bayern aber nach dem Studium hat es mich sofort wieder ins Ruhrgebiet zurückgezogen. Daher finde ich es besonders spannend, meinem Besuch meine neue alte Heimat zu zeigen und dabei selbst immer wieder überrascht zu werden. Bei der Ruhr Tourismus bin ich für die Vermarktung der ExtraSchicht und für Kooperationen zuständig.

Schreiben Sie den ersten Kommentar (0 Kommentare)

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen


Weitere Artikel

Thema: Industriekultur, Rad

Auf Drahteseln durchs Ruhrgebiet – Rasant unterwegs im radrevier.ruhr

Ein Artikel von Franka am 16. Oktober 2018

Um ehrlich zu sein hatte ich ziemliche Sorge, dass wir unsere für Anfang Oktober geplante Fahrradtour im Regencape und mit einigen Litern...

Mehr lesen >


Thema: Genuss

Kaffee, Cocktail, Currywurst – meine 5 Tipps für tolle Cafés, Bars und Restaurants in Bochum

Ein Artikel von Katalina am 11. Oktober 2018

Essen macht glücklich Das ist für mich nicht nur eine daher geschwafelte Floskel, sondern eine eindeutige Tatsache Denn was gibt es...

Mehr lesen >


Thema: Rad

Zwei Tourentipps für einen legendären Saisonabschluss

Ein Artikel von Jochen am 4. Oktober 2018

Was für ein Sommer und was für eine geniale Radsaison liegen da bitte hinter uns! Auch wenn sicherlich viele von Euch auch im Winter...

Mehr lesen >