von Heike / Thema: Erlebnis, Genuss / am 26. April 2018um11:18

Raus ins Grüne – Meine drei Tipps für Landauszeiten in #MeinRuhrgebiet

„Boah, watt is datt grün hia“ – diesen mit leichter Ungläubigkeit ausgesprochenen Satz hört man als waschechter Ruhri relativ häufig, wenn „Externe“ zu Gast sind. Aber auch ich selbst muss zugeben, dass ich oftmals überrascht bin, wie viel ländlichen Raum das Ruhrgebiet tatsächlich bietet. Und dieser Raum hat natürlich – wie soll es anders sein – echte Landerlebnisse in petto! Wer also einen Tagesausflug – oder sogar Urlaub – auf den / dem Bauernhof machen möchte, muss nicht zwingend in die Ferne schweifen (auch wenn Sauerland und Niederrhein ja soooo weit nicht entfernt liegen) – sondern kann auch „umme“ Ecke Landluft schnuppern.

Das Bild zeigt den Ausblick über Hügel und Wiesen im Ruhrgebiet

Schön grün hier in der Elfringhauser Schweiz

Für mich als Ruhrgebietsmitte-Einwohnerin ist eine schnelle Anreise natürlich ein Top-Kriterium, deshalb entscheide ich mich zunächst für den…

Bauernhof am Mechtenberg

Die Familie Budde betreibt diesen idyllisch im Landschaftspark Mechtenberg* zwischen Bochum, Essen und Gelsenkirchen (zentraler geht es wohl kaum!)  gelegenen Bauernhof seit 2007. In den ehemaligen Pferdeställen findet Ihr jetzt ein Hofcafé mit wirklich hübschen Innenhof, einen Bauernhofladen und drum herum einen Streichelzoo sowie einen kleinen Spielplatz.

Im Grünen und doch mittendrin – der Bauernhof am Mechtenberg, sogar mit pinkem Rutscheauto für die ganz Kleinen

Ihr könnt gemütlich draußen in der Sonne vor den Gebäuden sitzen oder im begrünten Hof Platz nehmen und Euch hier selbstgemachte Kuchen und Torten oder ein süßes oder herzhaftes Frühstück schmecken lassen – wir haben uns für eine Kombination aus Kuchen und Frühstück entschieden!

Wunderschöner begrünter Innenhof am Bauernhof Mechtenberg

Da wir ja seit Neuestem einen Hund haben, der eigentlich immer dabei ist, testen wir natürlich immer auch auf Hundetauglichkeit: Mitbringen ist definitiv erlaubt, in den Streichelzoo darf Theo aber nicht. Für ihn heißt es am Tisch warten. Spazierengehen oder radeln könnt Ihr ebenfalls – natürlich nicht nur mit Hund – auch sehr gut hier, denn der Landschaftspark verbindet über den Emscher Park Radweg den Skulpturenwald Rheinelbe und die Halde Rheinelbe. Wenn Ihr länger verweilt, können Eure Kinder Trettrekker oder Bobbycars leihen oder Futter für die Streicheltiere kaufen – die Schweine, Ziegen und Hühner warten schon sehnsüchtig! Unsere Kinder sind auf jeden Fall eifrige Fütterer und können garnicht genug davon bekommen, den Schweinen beim schmatzen zuzuhören!

Zwei streichelnde Hände auf der Ziege am Mechtenberg

Streicheleinheit für die Ziege am Mechtenberg

Fazit: Für das schnelle Landerlebnis zwischendurch ist der Bauernhof perfekt gelegen. Er eignet sich aber auch prima für einen Stopp auf einer Ruhrgebiets-Radtour oder als Ziel einer Wanderung. Zentral und doch auf dem Land! *Schlaumeierwissen: Der Mechtenberg ist übrigens eine der wenigen natürlichen Erhebungen im Ruhrgebiet – aus eiszeitlichem Ruhrschotter entstanden.

Weiter geht’s zum etwas „dezentraler“, aber dennoch mitten im Pott, gelegenen zweiten Hof meiner Testreihe, dem…

Hof Wessels in Herten

Bauwagen-Hippie-Feeling auf dem Hof Wessels

Der liebevoll renovierte Fachwerk-Bauernhof beherbergt auf seinem weitläufigen Gelände sowohl Tiere als auch diverse Spielmöglichkeiten und natürlich ein Bauernhofcafé. Der Hof der Hertener Bürgerstiftung kümmert sich vor allem um benachteiligte Jugendliche und verschafft diesen einen Zugang zum Arbeitsmarkt. In den Ferien werden Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche mit einem umfangreichen Programm angeboten. Wir besuchen den Hof gern am Wochenende, entweder um hier zu frühstücken oder einen Nachmittagssnack zu genießen – Abendessen geht aber auch! Perfekt ist hier die Kombination aus Gastronomie und Spielbereich – die ganz Kleinen könnt Ihr gut im Auge behalten, wenn Ihr einen Platz in der Nähe der Sandkiste ergattert (was am Wochenende nicht immer leicht ist, so beliebt ist die Gastronomie). Auch für größere Kinder ist der Hof attraktiv – Tiere (Hühner, Ziegen, Schafe…) sind ja in jedem Alter toll, Kletter- und Versteckmöglichkeiten sind reichlich vorhanden und – je nach Jahreszeit – sind auch schon Beeren pflückreif. Jede Menge Platz also, um auch mal unbeobachtet herumzustromern!

Und wir Eltern haben das Gefühl, vollkommen auf dem Land zu sein – auch wenn die Anreise mit dem Rad über die Erzbahntrasse und das Gelände der ehemaligen Zeche Schlägel & Eisen möglich ist 😉 . Hundetauglichkeitscheck: Der Hund darf nicht mit in den Streichelzoo und den erweiterten Spielbereich, ist aber in der Gastronomie und allen weiteren Bereichen willkommen!

Fazit: Durch die zauberhaften Fachwerkhäuschen und die Obstgärten ein echtes Landerlebnis – und dennoch sehr gut erreichbar, auch mit dem Auto! Über die Ferien- und Kindergeburtstagsprogramme – die ich immer schon mal testen wollte – werde ich bestimmt an anderer Stelle mal berichten können. Kleiner Tipp: Wer echtes Urlaubsfeeling möchte, bucht sich einfach ein: Die Hofgastronomie bietet sogar Apartments an!

 

Etwas weiter raus und sehr im Grünen, fast schon Bergischen, gelegen ist der letzte Bauernhof meiner Testreihe, der…

Erlebnisbauernhof Bergerhof in Hattingen

Die Anfahrt ist zwar etwas weiter, dafür haben wir aber auch direkt das Gefühl, richtig „raus“ zu sein – quasi im Urlaub. Ab von der A43 geht es über kurvige Straßen, rauf und runter bis wir am Bergerhof ankommen. Der Hof – man merkt es direkt am großen Parkplatzangebot – ist auf größeren Besucheransturm ausgelegt und am Wochenende (das weiß ich, weil ich vor Jahren einmal am Wochenende da war) ist es hier richtig, richtig voll. Montags nicht, deshalb freuen wir uns über Erkundungen „in Ruhe“. Und es gibt hier einiges zu sehen: Von Gänsen über Ziegen, Esel und Hühner – sogar Ponyreiten kann man hier.

Das Bild zeigt drei ausrangierte Trekker auf dem Erlebnisbauerhof Bergerhof

Drei ausrangierte Trekker laden zum klettern ein

Babyziegen & Gänse

Wenn der Mais richtig hoch gewachsen ist (August), erwartet abenteuerlustige Kinder hier sogar ein Maislabyrinth. Anfang April werden noch die letzten Schönheitsreparaturen durchgeführt – das Futterhäuschen hat aber schon geöffnet und bietet selbstgebackene Kuchen und Herzhaftes! Wir entscheiden uns nach Trekkerklettern und Tiere streicheln für Pommes mit Ketchup – echt Ruhrpott halt ;-).

Unserem Kleinen gefällt die kleine Sandkiste und sein Herz schlägt für die Ziegenbabies. Wäre er richtig gut zu Fuß, könnten wir uns von hier aufmachen auf eine 40km lange Wanderung durch das Naherholungsgebiet Oberstüter und weiter durch das Hattinger Hügelland. Da wir soweit noch lange nicht sind, bleibt es bei einem Einkauf im Hofladen – Erdbeeren und Mandarinen sollen es sein! Für Hundebesitzer bietet sich ein kleiner Spaziergang in den nächstgelegenen Wald an – Theo ist nach den ganzen Gerüchen (Tiere & Pommes) schon ganz aufgeregt!

Fazit: Ein Tipp für eine ganztägige Landpartie mit Wandern, Picknick und Rast auf dem Hof! Unbedingt früh hier sein an den Wochenenden, ansonsten entspannte Parksituation. Es lohnt sich, schon auf der A43 abzufahren und noch etwas über Land zu cruisen, einfach wunderschön, diese Elfringhauser Schweiz!

Bauernhöfe im Ruhrgebiet – Mein Fazit

Das Gute liegt so nah – Frei nach der Schmidteinander Sprichwortforschung muss ich sagen: das Sprichwort stimmt in puncto Bauernhoferlebnis in #MeinRuhrgebiet auf jeden Fall! Welche sind Eure Lieblingshöfe für eine Landauszeit im Ruhrgebiet?

Allgemeine Informationen

Bauernhöfe im Ruhrgebiet

Bauernhof am Mechtenberg
Hubertus Budde und Andrea Maas
Am Mechtenberg 5
45309 Essen
Telefon: 0201 / 5587726
Mail: info@bauer-budde.de

Hof Wessels – Lern & Erlebnisort
Langenbochumer Str. 341
D-45701 Herten

Hof Wessels Gastronomie
Langenbochumer Str. 341
D-45701 Herten
Tel. 02366 – 9393707
Mail: hofwesselsgastronomie@gmx.de

Erlebnisbauernhof Bergerhof
Bergerweg 8
45527 Hattingen
Telefon: 02324 / 7 24 78
Mail: info@bergerhof.de
Facebook



Heike Ein Artikel von

Ich heiße Heike und bin mit drei Kindern immer irgendwie unterwegs. Am liebsten draußen in der Natur, aber Zoos und Schwimmbäder kommen natürlich auch nicht zu kurz. Ab und zu bleibt auch ein wenig Zeit zu zweit, dann stehen essen & trinken-gehen, Wellness und manchmal sogar ein Museums- oder Theaterbesuch auf dem Programm! Bei Ruhr Tourismus kümmere ich mich mit Katalina im Bereich Marketing um die Social Media Kanäle, Google Adwords, Bloggerrelations und ganz allgemein um Onlinemarketing Kampagnen sowie den Blog #MeinRuhrgebiet.

Eine Reaktion (1 Kommentare)
  • Kraft Hannelore schrieb am 15. Mai 2018:

    Bergerhof …einmalig ..Wir essen immer Pannas,schmeckt riesig..draussen sitzenund in die Ferne schweifen .Erholung PUR ..


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen


Weitere Artikel

Thema: Industriekultur

Sommer, Sonne, Ferien – meine Top-Tipps für einen tollen Sommertag auf Zollverein

Ein Artikel von Ronja am 19. Juli 2018

Das UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen, früher die größte, leistungsfähigste und modernste Zeche der Welt, bietet Euch heute auf 100...

Mehr lesen >


Thema: Erlebnis

Die besten RUHR.TOPCARD Ausflugsziele mit Kindern

Ein Artikel von Christina am 12. Juli 2018

Die Sommerferien stehen in NRW vor der Tür und da gilt es, Familie und Kinder ausreichend zu beschäftigen Sechs Wochen Ferien können...

Mehr lesen >


Thema: Erlebnis

Meine 5 Tipps für einen kostenlosen Tag im Ruhrgebiet

Ein Artikel von Gastautor am 5. Juli 2018

Alles wird teurer und man fragt sich so langsam „Muss denn immer alles, was Spaß macht, so viel kosten“ Klare Antwort – Nein muss es...

Mehr lesen >