von Florian | 24. April 2017 | KATEGORIEN Rad | 17 Kommentare

Die Niederlande, Belgien, Luxemburg und auch das Münsterland und Sauerland haben es: das Knotenpunktsystem für Radfahrer. Die Orientierungshilfe gibt es mittlerweile überall in der näheren Umgebung und bald auch bei uns im Ruhrgebiet. Aber was ist eigentlich ein Knotenpunkt und was hat das Knotenpunktsytem im radrevier.ruhr für einen Mehrwert für uns Biker?

Das Knotenpunktsystem im radrevier.ruhr

Bisher orientieren sich Radfahrer im Ruhrgebiet anhand von Wegweisern, Radkarten und Fahrradnavis. Alles sind altbewehrte Möglichkeiten, mit denen auch ich mich als Radfahrer im Ruhrgebiet gut zurechtfinden kann, aber das Knotenpunktsystem im radrevier.ruhr soll uns Radlern die Orientierung nochmal deutlich leichter machen.

Knotenpunktsystem im radrevier.ruhr
Knotenpunktsystem im radrevier.ruhr © radrevier.ruhr/Jochen Tack

Wie funktioniert das Knotenpunktsystem im radrevier.ruhr?

Circa 250 Knotenpunkte sollen im radrevier.ruhr installiert werden. Diese werden wir an Sehenswürdigkeiten und dort finden, wo mehrere Radwege aufeinandertreffen. Wenn Ihr also in Zukunft zu Hause Eure Radtour im Ruhrgebiet plant, schreibt Euch ein paar Zahlen auf ein Blatt und klebt dieses an den Lenker Eures Fahrrads. Unterwegs im radrevier.ruhr orientiert Ihr Euch dann einfach immer an den Zahlen (Einschüben), die unterhalb der Wegweiser angebracht werden. Ist der erste Knotenpunkt erreicht, geht die Fahrt weiter in Richtung der nächsten Nummern. Wegweiser mit Stadtteilnamen während der Fahrt zu lesen ist für Ortsfremde schließlich eine große Hürde bei der Orientierung. Die zweistelligen Nummern der Knotenpunkte, die Ihr auch beim Vorbeifahren gut erkennt, kann man sich gut merken und sie machen die Tour mit dem Rad deutlich entspannter.

Knotenpunktsystem im radrevier.ruhr
Knotenpunktsystem im radrevier.ruhr

Ganz ohne Karte geht’s halt doch nicht

An den Knotenpunkten werden Wegweisertafeln aufgestellt, die dem Biker eine Übersicht über das radrevier.ruhr geben. Auf den Karten seht Ihr angrenzende Knotenpunkte in der näheren Umgebung, Radstationen und zusätzliche Informationen, zum Beispiel über besondere Sehenswürdigkeiten aus dem Bereich der Industriekultur. Ergänzt wird die Knotenpunkttafel durch ein neues, einheitliches Notfallsystem.

Knotenpunkttafel zum Knotenpunksystem im radrevier.ruhr
Knotenpunkttafel im radrevier.ruhr mit Hinweis zum Notfallsystem

Ein bisschen Geduld brauchen wir noch

Anfang April 2017 wurde die erste Knotenpunkttafel am Dortmunder U aufgestellt. Eine zweite folgte nur wenige hundert Meter entfernt am Dortmunder Hauptbahnhof. Innerhalb eines Jahres werden alle Knotenpunkte vom östlichen bis ins westliche radrevier.ruhr installiert und nach einem langen Jahr, Anfang 2018, der Letzte. In der Theorie klingt das eigentlich echt simpel und ich persönlich freue mich schon jetzt darauf, endlich das radrevier.ruhr mit Hilfe des Knotenpunktsystems weiter zu entdecken.

17 Kommentare auf den Beitrag “Radeln nach Zahlen im radrevier.ruhr

  1. Hallo Florian,

    eine tolle Idee mit dem Knotenpunktsystem und bestimmt auch eine ambitionierte Aufgabe das Projekt bis zum Frühjahr 2018 abzuschließen. Viel Erfolg für euer Projekt – ihr schafft das… 😉

    Grüße, Heiko

  2. Hallo und guten Tag:
    Was soll ich dazu schreiben??
    ENDLICH!!!
    Ich habe es vor Jahren in Holland kennen gelernt! Noch ziert sich meine Kommune!!
    Fordere es schon lange.
    Für NAVI Befürworter: Ich habe es und komme gut aus… seit über 10 Jahren… lehnt es nicht ab. Schaut es euch auch an!! Vor allem in Regionen die ihr nicht kennt. Auch Routingsfähige NAVIS schlagen nicht immer die „Beste“ Route vor (Ort). Schaut es euch an.
    Baut es schnell aus…
    Viele Radlergrüße
    Th. EC

    • Hallo Alex,

      schön, dass dir das Knotenpunktsystem gefällt. Wir müssen leider noch etwas warten bis alle Knotenpunkte installiert sind. Das westliche Ruhrgebiet soll aber bis Ende diesen Jahres auch endlich fertig sein. Viel Spaß weiterhin beim Radeln =)

  3. Wollten das Punkteradeln von GE über BO Dahlhausen Kreier Bahnweg Erzbahnweg Zoom fahren. In GE kein Problem.In BOCHUM und Wattenscheid eine Katastrophe. Auf Radwegen wegen Baumaßnahmen Umleotungen,die im Nirvana endeten.Knotenpunkte keinen einzigen gefunden. Hinwiessschielder Mangelware.Am Kostenpunkt Erzban-Kreier Bahnweg Weg mit mehreren Radfahrern geredet. Einhellige Meinung Bochum ist eine Katastrophe

    • Hallo Reiner,
      vielen Dank für Deinen Hinweis. Der Aufbau des Knotenpunktsystems hat sich leider verzögert. Derzeit wird das mittlere Ruhrgebiet (also auch der Bereich in Bochum) neu ausgeschildert. Flächendeckend wird das System leider erst zur Radsaison 2019 fertig sein.
      Das Thema Beschilderung ist leider hier in der Region ein sehr schwieriges Thema. Viele Schilder werden gestohlen, beschmiert oder leiden unter anderen Vandalismusschäden. Mehrmals im Jahr werden die Strecken abgefahren und kontrolliert. Auch Ihr könnt uns gerne Schäden melden (an jedem Mast steht eine entsprechende Nummer). Außerdem reden wir immer wieder mit den zuständigen Kommunen und versuchen diese für das Thema zu sensibilisieren, dass eine gute Baustellenumfahrung inkl. Beschilderung sehr wichtig ist.
      Ich selber setze für mich immer auf die Kombi aus digitalem Routing via Handy-App und Ausschilderung. Zusätzlich habe ich eine Radkarte immer im Gepäck. In dieser Kombi finde ich (fast immer) den richtigen Weg.
      Schönen Gruß
      Jochen

  4. Hallo
    Ich finde es toll das das Knotenpunkt
    System eingeführt wird . Ich habe gestern von der Stadt Dorsten eine Karte bekommen was mir fehlt sind die Kilometerangaben zwischen den einzelnen Punken. Ich habe noch keine Übersichtskarte gesehen . Ich weiß nicht ob dei dort vermerkt. Wir sind auch im letzten Jahr in Holland mit einer großen Gruppe gefahrern. Einfach toll. DA sind die Länge der Routen sehr gut planbar.
    Grüße und alles Gute
    Norbert

    • Hallo,
      einen Teil der neuen deutschen Knotenpunkte haben die Kollegen in den Niederlanden bereits in ihren Karten übernommen! Hier kann man perfekt planen und sogar gpx Dateien exportieren, falls man sich nicht ausschließlich auf die Beschilderung verlassen will!
      Hier der link:
      https://www.fietsknoop.nl/info

  5. Hallo
    Ich finde es toll das das Knotenpunkt
    System eingeführt wird . Ich habe gestern von der Stadt Dorsten eine Karte bekommen was mir fehlt sind die Kilometerangaben zwischen den einzelnen Punken. Ich habe noch keine Übersichtskarte gesehen . Ich weiß nicht ob sie dort vermerkt sind. Wir sind auch im letzten Jahr in Holland mit einer großen Gruppe gefahrern. Einfach toll. DA sind die Länge der Routen sehr gut planbar.
    Grüße und alles Gute
    Norbert

  6. Hallo, die Idee ist gut, ich liebe das Knoppuntensystem in den Niederlanden, das ist ein Schritt in die richtige Richtung.
    Aber:
    dort gibts vernünftige Radwege – konsequent und gut. Nicht holperig, ohne Schild „Radfahrer absteigen“, durchgängig, auch an Kreuzungen und über Brücken und sogar an Baustellen.
    Und die Knotenpunkte sind viel viel dichter, so ist das von dem dortigen Niveau noch weit entfernt.
    Gruß, Wolfgang

  7. Hallo. Wird es auch eine gedruckte Übersichtskarte geben? Ich habe eine Hinweistafel in Herten gesehen auf Zeche Ewald. Aber wo bekommt man das als konservative altmodische gedruckte Karte?

    • Hallo Paul,
      natürlich haben wir auch Kartenmaterial zum radrevier.ruhr und zum neuen Knotenpunktsystem. Eine Karte im Maßstab 1:100.000 kannst Du Dir kostenfrei unter http://www.ruhr-tourismus.de/service/prospektbestellung.html (Infopaket zum radrevier.ruhr) bestellen. Da ist dann auch unser Tourenheft mit den 15 RevierRouten dabei. Wer es detaillierter haben möchte, kann auch unser Kartenset mit 5 Karten im Maßstab 1:35.000 für 19,95 EUR im Shop auf der Webseite bestellen.
      Ich wünsche Dir eine schöne Radsaison 2019
      Jochen

    • Hallo Rainer,
      die Arbeiten an unserem digitalen Radtourenplaner waren leider etwas aufwändiger, als wir ursprünglich mal gedacht hatten. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Entwicklung und befinden uns derzeit in der Testphase. Noch müssen ein paar Kleinigkeiten optimiert werden, außerdem wird noch das vorhandene Radwegenetz digital optimiert, damit das Routing auch wirklich gut funktioniert. Wir gehen aktuell von der zweiten Jahreshälfte aus und hoffen natürlich, dass Ihr damit noch in dieser Radsaison einige nette Touren drehen könnt.
      Gleichzeitig stellen wir ja bei jedem Tourentipp immer die GPX-Daten zum Download bereit, sodass man diese in jedes Outdoor-Navi oder in jede Outdoor-Handyapp laden kann.
      Ich wünsche Dir ein schönes Radelwochenende,
      Gruß
      Jochen

  8. Hallo, bin am 31.07.2019 die Tour „von Ruhr zur Ruhr“ gefahren. Ich muss sagen, dass Knotenpunktsystem ist eine tolle Erfindung. Habe mich zu jeder Zeit zurechtgefunden und eine sehr schöne Strecke genossen. Freue mich schon auf die nächtse Tour. Vielen Dank an alle Beteiligten. Klasse gemacht!!!

    • Hallo Ralf,
      vilen Dank für dein Lob, dass freut uns natürlich sehr!!! Dann wünsche ich dir für deine nächsten Touren viel Spaß.
      Viele Grüße
      Florian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns in den sozialen Netzwerken

Die #MEINRUHRGEBIET Video-Sammlung