von Katalina | 23. November 2017 | KATEGORIEN Echt lecker!, Kreativ von hier | 4 Kommentare

Ich bin eine absolute „Kaffeetante“. Für mich gibt es an einem freien Nachmittag nichts Schöneres, als in einem Café zu sitzen und eine Kaffeekreation mit etwas Süßem zu genießen. Dieser süßen Leidenschaft gehe ich besonders gerne in Bochum nach. Denn hier befinden sich drei meiner Lieblingscafés. Sehr zu empfehlen ist das zauberhafte Fräulein Coffea mit seinen besonderen Kuchenkreationen und das stylische Stüh 33 mit den besten Zimtschnecken der Stadt. Wenn mir wiederum – so wie heute – nach köstlichen Törtchen oder Cupcakes ist, fällt meine Wahl auf die Kleine Zuckerbäckerei. Warum? Ich verrate es dir!

Das Foto zeigt das Café Die kleine Zuckerbäckerei in Bochum
Die kleine Zuckerbäckerei in Bochum

Die neue kleine Zuckerbäckerei

Wenn es den 7. Cupcake-Himmel gibt, dann habe ich ihn mit der Kleinen Zuckerbäckerei in Bochum gefunden. Als ich 2017 in diesem Artikel das erste Mal über das gemütliche Café berichtet habe, gehörte es noch Anke Rhönisch und befand sich in den heutigen Räumlichkeiten des Cafés „Omi backt“ – das ich übrigens gerade bei der Aufzählung meiner Lieblingscafés in Bochum ganz vergessen habe aber auf keinen Fall unerwähnt lassen möchte!

Im August 2019 zog Anke dann samt ihrer kleinen Zuckerbäckerei in die Wiemelhauser Straße 211 und verkaufte das Café im Oktober 2021 an Oliver Pape und Valentin Murch. Die beiden sympathischen Bochumer kennen sich seit über 14 Jahren und blicken auf 30 Jahre Berufsleben als Konditor (Oliver) und 10 Jahre als Konditor-Meister (Valentin) zurück… und das schmeckt man. 😉

Cupcakes, Törtchen, Quiche…

Beim Betreten des Cafés fällt mein Blick direkt auf die hübsch aussehenden Köstlichkeiten in der Kuchenvitrine. Valentin erzählt mir, dass es neben sechs verschiedene Sorten Cupcakes, für die die kleine Zuckerbäckerei schon immer bekannt war, Mousse-Törtchen, Tartes, Macarons, kleine Gugelhupfe und herzhafte Quiches gibt. Die Törtchen sind glutenfrei und du findest auch immer vegane Optionen in der Auslage.

 

Törtchengenuss und Kaffeeträume

Ich entscheide mich heute mal nicht für einen Cupcake (auch wenn Karamel-Popcorn und Himbeer-Weiße Schokolade wirklich verlockend klingen), sondern für ein Joghurt-Himbeer-Basilikum-Törtchen, das einfach nur köstlich schmeckt. Die Kombi aus Joghurt und Basilikum und der Himbeere als „Kirsche auf der Torte“ ist toll!

Dazu genieße ich einen Cappuccino, der nicht einfach irgendein Kaffee ist: Die Kaffeerösterei röst.art aus Bochum hat für Valentin und Oliver eine eigene Kaffeeröstung kreiert, die „Zuckerbäcker Mischung“. Diese ist kräftig und säurearm und überzeugt mich so sehr, dass ich ein Paket für meine Siebträgermaschine zuhause mitnehme. Den „guten Stoff“ kannst du nämlich praktischerweise im Café kaufen… auch eine schöne Geschenkidee, oder?

Das Foto zeigt die Kaffeemischung des Cafés Die kleine Zuckerbäckerei in Bochum
Sehr zu empfehlen… Die Zuckerbäcker Mischung der Kaffeerösterei röst.art

Die Kleine Zuckerbäckerei – Mein Fazit

Wer Cupcakes, Törtchen, Tartes und Co. mag und auch einen Faible für besondere Cafés hat, sollte die Kleine Zuckerbäckerei unbedingt mal besuchen. Bei gutem Wetter kannst du auch wunderbar vor dem Café Platz nehmen und das Treiben auf der Straße beobachten…

Das Foto zeigt den Außenbereich des Cafés Die kleine Zuckerbäckerei in Bochum
Der Außenbereich für schöne Sommertage

…oder du nimmst dir Cupcakes, Törtchen und Co. für das private Kaffeekränzchen mit nach Hause.

Du kennst auch tolle Cafés im Ruhrgebiet? Dann würde ich mich freuen, wenn du mir deine Favoriten in den Kommentaren verrätst. Ich bin schließlich immer auf der Suche nach neuen süßen Versuchungen.

4 Kommentare auf den Beitrag “Ein zuckersüßer Nachmittag in der Kleinen Zuckerbäckerei in Bochum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns in den sozialen Netzwerken

Die #MEINRUHRGEBIET Video-Sammlung