von Gastautor | 20. Februar 2020 | KATEGORIEN Genuss, Kultur, Shopping | 0 Kommentare

Sie sind hip, sie sind kultig, sie sind urban und individuell – die Szeneviertel im Ruhrgebiet haben ein ganz besonderes Flair, versprühen einen außergewöhnlichen Charme und stehen für einen urbanen Lifestyle, abseits des Mainstreams, abseits gewöhnlicher Pfade. Hier pulsiert das Leben, wie man so schön sagt, hier steppt der Bär, hier geht die Lutzi ab – und zwar so richtig. Eines der schönsten Szeneviertel im Pott ist, wie ich finde, Essen Rüttenscheid.

Das Bild zeigt die Rü
Rüttenscheid ist lebhaft, kunterbunt und facettenreich ©Rolf Krane/IGR

Essen Rüttenscheid – lebhaft und charmant

Mit seinen schnuckeligen Cafés, den bezaubernden Boutiquen, den schicken Bars, aufregenden Nachtklubs, den kleinen Galerien und Theatern ist Rüttenscheid ein besonders lebhafter Stadtteil. Ein Viertel, in dem Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aufeinandertreffen. Ältere Damen, vornehm gekleidet, sitzen plaudernd beim Friseur unter der Trockenhaube, während junge Leute, ausgelassen, durchgeschwitzt, der ein oder andere leicht schwankend, gerade erst aus dem Club kommen. Geschäftige Business-Leute hetzen, das Handy zwischen Schulter und Ohr geklemmt, zu ihrem nächsten Meeting, während Studenten in den Cafés ihren ersten Kaffee schlürfen, um erst einmal richtig wach zu werden. Auf den Straßen tummeln sich Hipster und Anzugträger, Latte-Macchiato-Trinker und Bierliebhaber, Fahrradfahrer und Autofahrer, Shopping-Queens, Künstler, Musiker, Zeitungsleser, Schlemmer und Genießer. Genauso vielfältig wie die Menschen sind auch die Möglichkeiten, richtig schöne Stunden in Rüttenscheid zu verbringen. Ich habe fünf Tipps für Euch, was Ihr in dem angesagten Viertel, das sich im Herzen Essens befindet, so unternehmen könnt.

Tipp #1 für schöne Stunden in Essen Rüttenscheid: Auf den Rüttenscheider Markt gehen

Es ist noch recht früh, aber am Rüttenscheider Stern herrscht bereits ein buntes Treiben. Denn mittwochs und samstags lockt der Rüttenscheider Markt mit köstlichen kulinarischen Angeboten. Und hier starte ich meinen Tag in Rüttenscheid.

Das Bild zeigt den Rüttenscheider Markt
Der Rüttenscheider Markt lockt mit vielfältigen kulinarischen Angeboten

Es riecht nach Lebensmitteln, mal nach Fisch, mal nach Käse, nach frischem Brot oder Gewürzen. Zutaten werden abgewogen, Tüten rascheln, Geldbörsen werden gezückt und Kassen klingeln. Dazwischen freundliches Geplauder, lautes Gelächter. Der Markt erwacht nach und nach zum Leben, es wird voller, es wird lauter und geselliger. Die Händler preisen ihre Waren an, Obst und Gemüse, Kartoffeln in allen Größen, Marmeladen in allen Geschmacksformen und Blumen in den herrlichsten Farben. Die Lebensmittel sind frisch, oft vom Bauern um die Ecke, oft in Bio-Qualität.

Der Rüttenscheider Markt – Ein Treffpunkt zum Plaudern

Schnell merke ich, dass die Menschen nicht nur zum Einkaufen herkommen, sondern auch für das ein oder andere nette Pläuschchen. Man kennt sich hier, tauscht Neuigkeiten aus, ein wenig Tratsch ist garantiert auch immer dabei, und trinkt gemeinsam einen Kaffee, nascht zusammen Kuchen und Gebäck.

Ich genieße die herzliche Atmosphäre, schlendere entspannt zwischen den über 80 Ständen her und kann mich bei all den Waren kaum entscheiden. Schließlich kaufe ich eine Blume für zu Hause, Kartoffeln, frisches Brot und Mandeln. Für einen kompletten Wocheneinkauf sind die Preise zu hoch, das ein oder andere Schnäppchen könnt Ihr hier jedoch machen! Gut gelaunt verlasse ich den Markt! Das war ein richtig schöner Start in den Tag. Es lohnt sich unbedingt, auf dem Markt vorbeizuschauen, wenn Ihr in Rüttenscheid unterwegs seid.

Tipp #2 für schöne Stunden in Essen Rüttenscheid: In den schnuckeligen Rüttenscheider Cafés entspannen

Nach meinem erfolgreichen Einkauf auf dem Markt, ist mir nach einem gemütlichen Frühstück. Hungrig steuere ich die als Flanier-, Ausgeh- und Shoppingmeile bekannte Rüttenscheider Straße an, die liebevoll nur „Rü“ genannt wird. Zweieinhalb Kilometer lang, geprägt von vielen kleinen Geschäften, Restaurants und Cafés ist sie das Herzstück von Rüttenscheid. Im Winter sind die Restaurants, Kneipen und Bars brechend voll, vor allem abends dröhnen laute Musik, Stimmengewirr und Gelächter bis auf die Straße. Wenn es wärmer wird, sitzen die Leute draußen, genießen ihren Kaffee oder ihr Eis und sonnen sich. Im Frühling verwandeln etliche Kirschblütenbäume die Straße in ein richtiges Blütenmeer! Schon jetzt kann man die ersten Knospen an den Bäumen sehen.

Das Bild zeigt die Rüttenscheider Straße
Auch wenn die Rü unscheinbar aussieht, hat sie einiges zu bieten!

Die Auswahl an Cafés mit tollen Konzepten ist riesig. Da fällt die Wahl gar nicht mal leicht. Ich entscheide mich schließlich für das Miamamia, das gibt es gleich zwei Mal auf der Rü. In dem super schönen Café könnt Ihr lecker frühstücken, aber auch deftige Snacks, Salate, Torten und Kuchen genießen.

Nette Atmosphäre, leckeres Frühstück, pure Entspannung – So lässt es sich leben!

Ich bestelle an der Theke, die einen Blick auf die ganzen Leckerbissen offenbart, die die Gäste im Miamamia genießen können. Schon am frühen Morgen ist es recht voll in dem liebevoll eingerichteten Café. Dennoch ist die Atmosphäre entspannt.

Das Bild zeigt das Café Miamamia
Die Auswahl an Köstlichkeiten ist groß im Miamamia

Es gibt viele schöne Plätze, zum Beispiel am Fenster, von wo aus man das lebhafte Treiben auf der Rü beobachten kann, oder an einem großen Holztisch im vorderen Bereich, an dem ich dann auch Platz nehme.

Die Kaffeemaschine rattert in einem durch, mehrere Leute lesen Zeitung, einige unterhalten sich angeregt, die Mitarbeiter balancieren die Tabletts geschickt zu den Gästen, am Nachbartisch schlürft ein kleines Mädchen geräuschvoll seinen Kakao. Schön ist es hier! Als mir mein Frühstück gebracht wird, finde ich es gleich noch viel schöner! Ich lasse es mir schmecken, besonders das frische Brot ist ein Highlight!  Übrigens: Wenn es wärmer wird, bietet auch die schöne Gartenterrasse des Cafés Platz zum Verweilen.

Das Bild zeigt ein Frühstück im Miamamia
So lässt es sich leben!

Café Glanzstück – der perfekte Ort für Kaffeekränzchen

Natürlich gibt es in Rüttenscheid auch viele andere wunderbare Orte, um Kaffee zu trinken, Kuchen zu essen und zu frühstücken. Besonders gemütlich finde ich das Café Glanzstück, das sich direkt neben der Siechenkapelle auf der Rüttenscheider Straße befindet. Seit dem Jahr 2018 betreiben Saskia, Denise und, nicht zu vergessen, Hund Carlos das kleine Café und stecken all ihr Herzblut hinein. Das merke ich sofort, als ich den Fuß über die Schwelle setze, einen herrlichen Kaffeeduft vernehme und mir sofort die vielen liebevollen Details auffallen.

Das Bild zeigt das Café Glanzstück
Das Café Glanzstück zeichnet sich durch viel Liebe zum Detail aus

Auf den Tischen stehen bunte Blümchen und Kerzen, Stühle und Bänke sind mit farbigen Kissen ausgestattet, die Dekorationen an den Wänden sind perfekt aufeinander abgestimmt, es liegen Zeitungen und Zeitschriften zum Schmökern aus und auf der langen Theke stehen, hübsch angerichtet, allerlei Köstlichkeiten.

Das Bild zeigt das Café Glanzstück
Das schmale Café bietet sehr schöne Plätze zum Entspannen

„Und was kochst du morgen?“

Im Hintergrund läuft leise Musik, Saskia steht an der Kaffeemaschine und kümmert sich mit flotten Handgriffen um die Wünsche ihrer Gäste, während sie gut gelaunt mit ihnen plaudert. „Was kochst denn du morgen?“ fragt eine Frau, die mit ihren beiden Freundinnen an einem der Tische sitzt. Ich muss angesichts dieser Vertrautheit schmunzeln, die in einer Großstadt wie Essen nicht selbstverständlich ist. Die Atmosphäre ist herzlich, man kennt sich hier. Ich bestelle eine Tasse heiße weiße Schokolade und ein Stück Marmorkuchen dazu und bin begeistert! Einfach köstlich!

Das Bild zeigt Kuchen im Café Glanzstück
Der Kuchen schmeckt himmlisch! Besonders der dicke Schokoladenrand!

Neben selbstgebackenen Kuchen stehen auf der Speisekarte auch wechselnde Mittagsgerichte, wie zum Beispiel Tagessuppen oder unterschiedliche Pasta-Kreationen und verschiedene Frühstücksangebote. Ein herrliches kleines Café für echte Kaffeekränzchen und entspannte Momente.

Aye, Aye Captain!

Wer richtig guten Kaffee genießen möchte, sollte unbedingt auch bei den „Coffee Pirates“ vorbeischauen, einer Kaffeerösterei mit angeschlossener Kaffeebar.

Das Bild zeigt die Coffee Pirates
Im Sommer könnt Ihr hier auch schön draußen sitzen.

Hier könnt Ihr köstliche Kaffeespezialitäten genießen, ob Caffè Latte, Cappuccino oder Espresso. Dazu gibt es außerdem hausgebackenen Kuchen, frisch zubereitete Bagles oder leckeres Frühstück. Die Kaffeebar ist klein aber fein und sehr gemütlich. Ein perfekter Ort, um Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen, zu plaudern und zu entspannen! Um einen Platz zu finden, braucht Ihr jedoch ein wenig Glück. Übrigens gibt es bei den Coffee Pirates für Kaffeeliebhaber auch die Möglichkeit, einen Barista-Kurs zu machen.

Na, Hunger auf Kuchen bekommen? Weitere Café-Tipps für das Ruhrgebiet verrät Euch Sarah in ihrem Blogartikel.

Tipp #3 für schöne Stunden in Essen Rüttenscheid: Shoppen abseits des Mainstreams

Nach meinem Frühstück und dem Kuchen fühle ich mich fit genug für eine ausgiebige Shoppingtour. In Rüttenscheid könnt Ihr herrlich bummeln gehen, denn es gibt beinahe 400 Geschäfte. Die meisten davon sind kleine, inhabergeführte Läden und Boutiquen. Schicke Designer-Waren, coole Second-Hand-Klamotten, außergewöhnliche Wohnartikel, Handwerkskunst oder besondere Geschenkartikel – Rüttenscheid lässt jedes Shopping-Herz höher schlagen, das versichere ich Euch. Abseits der großen Einkaufszentren könnt Ihr hier echte Schätze entdecken, durch wunderschöne Ladenlokale schlendern und Euch inspirieren lassen. Ob auf der Suche nach Haute Couture oder Schnäppchen – in Rüttenscheid füllen sich die Einkaufstaschen schneller als Ihr gucken könnt!

Das Bild zeigt das Geschäft Rue Affairs
Die Shoppingtour kann beginnen!

Kleine Boutiquen, Concept Stores und Galerien – so macht Shoppen Spaß

Ich starte meine Shoppingtour bei Rue Affairs, einer schicken Boutique, die nicht nur sehr schöne Kleidungsstücke anbietet, sondern auch Kleinmöbel und Dekoartikel für die eigenen vier Wände. Das Ladenlokal ist sehr nett eingerichtet, alles ist sehr ordentlich, was ich persönlich immer mag. In dem Geschäft können sich die Kunden Zeit lassen, die Mitarbeiterin ist bei Fragen sofort zur Stelle und in einer geräumigen Umkleidekabine könnt Ihr Eure Lieblingsstücke anprobieren.

Die schönen Pastellfarben der Kleider machen direkt Lust auf den Frühling. Es gibt außerdem Taschen, Accessoires und Schuhe. Ein toller Laden! Und die Preise sind angenehmer, als ich erwartet hatte.

Das Bild zeigt das Geschäft Rue Affairs
Wunderschöne Kleider in wunderschönen Farben

Neben den vielen kleinen Boutiquen gibt es in Rüttenscheid auch einzigartige Concept Stores, die einem das Gefühl geben, sich auf eine richtig kleine Schatzsuche zu begeben. Zum Beispiel ist da das Geschäft Format Warenwunderland. In den Regalen stapeln sich allerlei Dinge, die man zwar nicht unbedingt braucht, die aber einfach Freude machen!

Das Bild zeigt das Geschäft Format Warenwunderland
Die Regale sind voller schöner Dinge, die einfach Freude machen

Regale voller außergewöhnlicher Schätze

Ob lustige Postkarten, stylische Lampen, verspieltes Geschirr, kuschelige Handtücher, noch kuscheligere Kissen, oder praktische Koch- und Backutensilien – immer wieder entdecke ich hier Neues, ich kann mich gar nicht satt sehen. Besonders gefallen mir die verzierten Notizbücher. Eins nehme ich mir dann auch direkt mit, für irgendetwas werde ich es schon verwenden können.

Auch der COB Concept Store lädt zum Stöbern ein. Das Geschäft bietet eine große Auswahl an „grünen“ Modelabels an, aber auch Papeterie- und Geschenkartikel, Pflanzen und Accessoires. Ich bin erstaunt, wie groß der Laden ist. Auch im hinteren Bereich, der auf den ersten Blick gar nicht zu sehen ist, gibt es viel zu entdecken!

Auch hier schaffe ich es nicht, den Laden zu verlassen, ohne Geld auszugeben. Eine schöne Vase landet in meiner Einkaufstasche. Bepackt mit noch einer Tüte geht es weiter. Die Rü ist inzwischen recht belebt, Autos brausen vorbei, Menschen laufen über die Straße, die einen hektisch, die anderen ganz entspannt.

Das Bild zeigt Alex beim Shoppen in Essen Rüttenscheid
Ehe ich mich versehe, bin ich in einem Shopping-Rausch

Ein weiteres Geschäft auf der Rüttenscheider Straße, an dem ich nicht vorbeigehen kann, ohne es mir anzuschauen, ist „Violas Gewürze und Delikatessen“.

In dem kunterbunten Ladenlokal gibt es Gewürze aus allen Ländern der Welt, aber auch Öle, Pasta und Linsen. Ob süß oder spicy, ob rosa Pfeffer oder Piri Piri Chilli – die Auswahl ist groß, von vielen Gewürzen habe ich noch nie etwas gehört, es duftet herrlich und die Mitarbeiterinnen beraten freundlich.

Das Bild zeigt das Geschäft "Violas Gewürze & Delikatessen"
Das Kakaopulver kann ich nicht im Regal stehen lassen

Auch hier lohnt es sich, sich wirklich Zeit zu nehmen, um nichts zu übersehen. Da ich Kakao liebend gerne trinke, kann ich das kleine Glas Valrohna Kakaopulver nicht im Regal stehen lassen. Es sieht so süß aus und 100 Prozent Kakao, wie es auf dem Glas steht, klingen einfach zu gut!

Auch die Nebenstraßen der RÜ gilt es zu erkunden

Meine Einkaufstüten werden zwar immer schwerer, das Portemonnaie leerer und ich immer müder, aber auch in den Nebenstraßen der Rü gibt es kleine Läden, die es zu erkunden gilt. Zum Beispiel das Geschäft „Red Hot and Blue“. Rock`n Roll lautet hier die Devise. In dem Rockabilly-Shop gibt es Kleider und Röcke im 50er-Jahre-Stil, Vintage Accessoires, coole Uhren, Schuhe, Tassen, Pomade und vieles mehr!

Das Bild zeigt ein Rockabilly-Geschäft
Zeit für ein bisschen Rock’n Roll!

Elvis Presley, James Dean und Marilyn Monroe würden sich hier garantiert pudelwohl fühlen. Ich finde es super spannend, zwischen den ausgefallenen Sachen zu stöbern. Auch wenn Ihr selbst kein Rockabilly-Fan seid, lohnt sich ein Abstecher zu dem Shop auf jeden Fall!

Ruhiger geht es dagegen in dem kleinen Buchladen „Alex liest Agatha“ zu, den Susanne Böckler bereits seit dem Jahr 1997 betreibt. In den Regalen befinden sich spannende Krimis, bewegende Romane, außergewöhnliche Kochbücher und kunterbunte Kinderbücher.

Das Bild zeigt die Buchhandlung Alex liest Agatha
„Alex liest Agatha“ ist eine sooo schöne Buchhandlung

Ein Paradies für jeden Bücherwurm! Das Sortiment besteht vor allem aus Büchern abseits der Bestsellerlisten, die man nicht überall bekommt. Dabei ist die liebevoll eingerichtete Buchhandlung unter der Woche sogar bis 21 Uhr geöffnet. Außerdem finden regelmäßig Lesungen und Veranstaltungen statt.

Durch alle Geschäfte in Rüttenscheid an einem Tag zu bummeln, ist wohl leider kaum möglich. Dennoch macht eine Shoppingtour in dem Viertel extrem großen Spaß, da die Geschäfte sich durch wirklich tolle Konzepte auszeichnen und unglaublich vielfältig sind! Meine Einkaufstüten sind mit ganz besonderen Errungenschaften gefüllt, die ich woanders nicht gefunden hätte. Vollkommen geschafft aber glücklich, mache ich mich auf die Suche nach einem Restaurant. Ein leckeres Abendessen würde den Tag in Rüttenscheid abrunden und perfekt machen!

Tipp #4 für schöne Stunden in Essen Rüttenscheid: In den Restaurants und Bars das Leben in vollen Zügen genießen

Rüttenscheid zeichnet sich nicht nur durch die besonderen Einkaufsmöglichkeiten aus, sondern auch durch seine vielfältige Gastronomieszene. Ihr seid auf der Suche nach Pommes Curry Wurst? Kein Problem. Ihr habt Hunger auf eine eher gehobene Küche? Gar kein Thema. Euch ist nach koreanisch, französisch oder italienisch? Auch da hat Rüttenscheid so einiges zu bieten. Rund 180 Gastronomen warten nur darauf, die Gaumen ihrer Gäste mit ihren Kreationen zu entzücken. Die Verlockung, alles auszuprobieren und sich anschließend durch Rüttenscheid zu rollen ist groß, denn auch hier die fällt die Entscheidung nicht leicht. Bei der Auswahl kommt pure Überforderung auf.

Das Bild zeigt das Lokal Pan´s Bebop
Wie bei Omma – bei PAN’s Bebop ist es extrem gemütlich und so richtig schön urig

Meine Wahl fällt dann auf das Restaurant „PAN’s Bebop“ in der Alfredstraße, nicht weit von der Rüttenscheider Straße entfernt. Mein Freund leistet mir Gesellschaft, zu zweit macht essen gehen doch gleich viel mehr Spaß.  Das erste, was mir auffällt, als ich das Restaurant betrete, ist die urige Einrichtung. Gemütliche Sofas, Old-School-Möbel in dunklem Holz, altmodische Kronleuchter und Bilder an der gestreiften Tapete geben einem das Gefühl, Oma und Opa zu besuchen. Und da das Essen bei Omma bekanntlich immer am besten schmeckt, fühle ich mich direkt wohl!

Das Bild zeigt das Lokal Pan´s Bebop
Die vielen Vintage-Details machen das Besondere des Restaurants aus

Hot Dogs, Burger und Pommes in außergewöhnlichem Ambiente

Viele kleine Details sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre, zum Beispiel ist da ein klassisches Grammophon, ein Klavier oder auch ein altes Fernsehgerät, wie man es heute nicht mehr kennt. Es ist so richtig behaglich! Wir werden extrem freundlich empfangen und nehmen an einem kleinen Tisch direkt am Fenster Platz. Auf der Speisekarte stehen neben verschiedenen Hotdogs wie dem „Ruhr York Dog“ oder dem „Chili Cheese Dog“ (alle mit Bio-Wurst) auch kleine Snacks, deftige Burger, frische Sandwiches und Salate. Fast alle Gerichte gibt es auch in veganer Variante. Dazu werden Beilagen wie handgehobelte Kartoffel-Chips oder Chili-Cheese-Fritten, außergewöhnliche Toppings und selbstkreierte Saucen angeboten. Wem danach noch nach einem Dessert ist, sollte sich den hausgemachten Kuchen nicht entgehen lassen. Außerdem gibt es mit dem English Breakfast, den Frühstücksburgern und den Pancakes wunderbare Frühstücksmöglichkeiten!

Ich bestelle den PAN’s Mantateller, mit Biobratwurst und hausgemachten Fritten, mein Freund entscheidet sich für den BEBOP Dog. Die Musik im Hintergrund verstärkt die lässige und besondere Atmosphäre, ist aber angenehm leise, sodass man sich entspannt unterhalten kann.

Das Essen schmeckt dann auch richtig gut. Es macht großen Spaß, in diesem Oldschool-Ambiente Hotdogs und Pommes zu essen! Eine witzige Mischung. Und dabei kann man es sich ganz ohne jegliches schlechtes Gewissen schmecken lassen, denn hier wird ohne Palmfett frittiert und zu 100 Prozent Ökostrom bezogen. Ein wirklich sehr cooles Restaurant! Weitere Tipps für besondere Restaurants im Ruhrgebiet verrät Euch Rebecca in ihrem Blogartikel.

Das Bild zeigt Alex bei Pan's Bebop
Vor allem die knusprigen Pommes zaubern mir direkt ein Lächeln ins Gesicht

Essen Rüttenscheid ist ein Viertel für Feinschmecker

Natürlich gibt es noch viele weitere tolle Restaurants in Rüttenscheid. Im Chilli House auf der Rüttenscheider Straße könnt Ihr eine leichte asiatische Küche genießen, mit einer großen oder kleinen Priese Schärfe. Restaurants wie das kleine Palladio, das gemütliche Il Pomodore oder die Trattoria Trüffel da Diego bieten köstliche italienische Speisen. Wer gerne Tapas isst, sollte dem Pelayo einen Besuch abstatten. Im Fritzpatrick‘s Irish Pub werden Burger und Stakes aufgetischt. Hier finden außerdem regelmäßig Live Events und Karaoke Partys statt! Denn selbstverständlich könnt Ihr in Rüttenscheid so richtig schön feiern, tanzen gehen und feuchtfröhliche Abende in den Bars und Clubs verbringen.

Das Bild zeigt die Bar Gin & Jagger
Schick und modern

Auf der Speisekarte findet Ihr außerdem kleine Snacks, Salate und Sandwiches. Durch die stylische und moderne Einrichtung der Bar bekommt Ihr hier garantiert schnell den Eindruck, dass Ihr Euch eher in New York als mitten im Pott befindet.

Wo Ihr sonst die Nacht zum Tag in Essen (Rüttenscheid) machen könnt, zeigt Euch Sandra.

Tipp #5 für schöne Stunden in Essen Rüttenscheid: Mal ganz kulturell unterwegs sein

Wer zwischen all dem Schlemmen, Flanieren und Shoppen noch ein wenig Zeit für Kultur aufbringen möchte, wird in Rüttenscheid schnell fündig. Denn das Szeneviertel ist bekannt für seine hohe Kulturdichte und seine aktive Künstlerszene! In dem Stadtteil befinden sich nicht nur das vielfach preisgekrönte Aalto-Musiktheater, die Philharmonie, das Museum Folkwang und das Plakatmuseum, sondern auch viele kleine private Theater wie das Katakomben-Theater im Girardet Haus, die Rü Bühne, wo Ihr unter anderem an Schauspielkursen teilnehmen könnt, das Theater Sago und das Theater Courage. Ob Kabarett, Musik, Theater, Lesungen oder Tanz – in intimer Atmosphäre könnt Ihr in Rüttenscheid ganz besondere Kulturmomente erleben, die schönen Künste genießen oder auch einfach ein wenig Kulturluft schnuppern.

Das Bild zeigt das Museum Soul of Africa
„Secrets“ – Eine wirklich spannende Ausstellung © Markus Matzel / Soul of Africa Museum

Extrem spannend finde ich beispielsweise das private Museum „Soul of Africa“. In diesem können die Besucher alles über die historische Entwicklung des afrikanischen Kontinents südlich der Sahara lernen und afrikanische Kunst- und Kulturgegenstände bestaunen. Zurzeit könnt Ihr Euch in dem Museum die Ausstellung „Secrets“ anschauen. Im Rahmen dieser Ausstellung präsentiert der Essener Fotograf und Ethnologe Henning Christoph die dokumentierten Entdeckungen und gesammelten Gegenstände seiner zahlreichen Expeditionen nach Afrika, auf denen er in Berührung mit Kulturen und Zeremonien kam, die Außenstehenden normalerweise nicht zugänglich sind.

Das Bild zeigt das Museum Soul of Africa
Mal in ganz andere Welten eintauchen © Markus Matzel / Soul of Africa Museum

Schöne Stunden in Essen Rüttenscheid verbringen – Mein Fazit

Shoppingparadies, kulinarisches Schlaraffenland, Partymeile und Kultur-Hotspot – das Szeneviertel Essen Rüttenscheid hat unglaublich viele verschiedene, bunte und spannende Facetten. Ich hatte einen sehr abwechslungsreichen und schönen Tag und habe sehr entspannte Stunden in dem lebhaften Stadtteil verbracht, in dem es so viel zu entdecken gibt! Dabei lohnt es sich, die wunderbare Rü auch mal zu verlassen und die kleineren Nebenstraßen zu erkunden! Ich wünsche Euch ganz viel Spaß dabei! Wo verbringt Ihr am liebsten Zeit in Rüttenscheid?

Ein Artikel von Alexandra Hekel, die das Team Online Marketing als studentische Aushilfe unterstützt.

Unterwegs in Essen Rüttenscheid

Rüttenscheider Markt
Rüttenscheider Platz
Mittwochs: 08.00 – 13.00 Uhr
Samstags: 08.oo – 14.00 Uhr

Miamamia am Park
Rüttenscheider Straße 183
45131 Essen
Facebook: https://www.facebook.com/pg/miamamia.de/about/?ref=page_internal

Café Glanzstück
Rüttenscheider Straße 143
45130 Essen
Instagram: https://www.instagram.com/cafe_glanzstueck/

Coffee Pirates
Rüttenscheider Straße 218
45131 Essen
Website: https://www.coffee-pirates.de/

Rue Affaires
Krawehlstraße 1
45130 Essen
Website: https://rueaffairs.de/

Format Warenwunderland
Rüttenscheider Straße 137
45130 Essen
Website: https://www.formatshop.com/

COB Concept Store
Rüttenscheider Straße 34B
45128 Essen
Facebook: https://www.facebook.com/cobconceptstore

Violas Gewürze & Delikatessen
Rüttenscheider Straße 137
45130 Essen
Website: https://www.violas.de/standorte/violas-essen.html

Red Hot and Blue
Theklastraße 1
45130 Essen
Werbsite: http://redhotandblue.de/

Alex liest Agatha
Eduard-Lucas-Straße 18
45131 Essen
Website: https://buchalex.de/

Pan`s Bebop
Alfredstraße 64
45130 Essen
Website: http://pansbebop.com/

Gin & Jagger
Rüttenscheider Straße 181
45131 Essen
Website: http://www.gin-jagger.de/

Soul of Africa
Rüttenscheider Straße 36
45128 Essen
Website: http://www.soul-of-africa.com/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns in den sozialen Netzwerken

Die #MEINRUHRGEBIET Video-Sammlung