von Melissa | 23. Juni 2022 | KATEGORIEN Auf trallafitti, Erlebnis, Genuss | 2 Kommentare

Mitten im urbanen Ruhrgebiet gibt es eine Vielzahl an versteckten Hinterhofgärten. Das Besondere, aber auch die Krux an der Sache: Im Vorbeilaufen sieht man sie nicht. Deshalb habe ich mich auf die Suche gemacht nach den coolsten, schönsten und verborgensten Hinterhofperlen, in denen man den Sommer besonders gut genießen kann. Ich verrate dir meine fünf Lieblingshinterhof-Adressen von Duisburg bis Gevelsberg.

Tipp 1: Hinterhof trifft auf Großstadtdschungel: Das WinzigSchön in Duisburg

Das Foto zeigt den Hinterhof des WinzigSchön in Duisburg
Schöne, grüne Oase mit viel Wildwuchs

Ich muss ehrlich gestehen, als Dortmunderin bin ich vieeeel zu selten in Duisburg unterwegs. Die Recherche zu diesem Blogbeitrag war also ein willkommener Anlass der Stadt im Westen des Ruhrgebiets mal wieder einen Besuch abzustatten – und so viel sei verraten, ich wurde nicht enttäuscht.

Der Garten des WinzigSchön ist nämlich gar nicht so winzig und bietet eine richtig tolle Hinterhofidylle. Je nach Tageszeit kannst du dich für einen leckeren Kaffee und Kuchen oder ein erfrischendes Weinchen entscheiden und draußen Platz nehmen (eine Kombi aus allem geht natürlich auch).

Das Foto zeigt den Hinterhof des WinzigSchön in Duisburg
Mitten im Grünen sitzen

Winzig und schön

Die Inhaberin des WinzigSchön ist Sylvia, die mir im Gespräch berichtet, dass sie den Laden vor rund 8 Jahren eröffnet hat. Der Grund warum sie den Laden damals eröffnet hat, ist eigentlich ganz simpel: Sie kommt selbst aus Duisburg-Duissern und ihr hat genau so ein Laden in dem Viertel gefehlt. Also wurde nicht lange gefackelt und das WinzigSchön ist entstanden. Zum Namen des Cafés gibt es ebenfalls eine kleine Anekdote: Sylvia erzählt mir, dass sie damals Freunden vor der Eröffnung den Laden als winzig und schön beschrieben hat. Zack, stand der Name des Cafés fest.

Das Foto zeigt einen Cappuccino im Hinterhof des WinzigSchön in Duisburg
Der Cappu schmeckt

Wir sprechen auch darüber, dass sich der Stadtteil Duissern in den letzten Jahren stark gewandelt hat und sich ein kleines aber feines Szeneviertel entwickelt hat. Beim Schlendern durch die Moltkestraße finde ich, dass hier wirklich ein szeniges Flair verströmt wird – viele Altbauten, kleine Geschäfte und Gastronomie bilden die perfekte Grundlage für einen entspannten Tag in Duisburg.

Hinterhofidylle oder lieber mittendrin

Möchtest du etwas mehr Trubel genießen, kannst du übrigens auch vor dem WinzigSchön Platz nehmen, statt im Hinterhof. Hier gibt es einen kleinen Sitzbereich direkt am Gehweg.

Das Foto zeigt den Innenbereich des WinzigSchön in Duisburg
Auch der Innenraum lädt zum Verweilen ein

Und zum Abschluss noch der Blick nach drinnen: Mir gefällt das WinzigSchön richtig gut. P.s. Wer genau hinschaut entdeckt den Hinterhofausgang.

Tipp 2: Der moderne Hinterhof: Süße Verführung bei Omi backt in Bochum

Das Foto zeigt den Hinterhof des Cafés Omi backt in Bochum Ehrenfeld
Lädt zum Verweilen ein – der versteckte Hinterhof

Türkise Farbtupfer, gemütliche Kissen und passende Plätze für Sonnenanbeter:innen und Schattenpflanzen. Der Hinterhof von Omi backt! bietet für jeden Geschmack genau das Richtige. Ich mache es mir hier nach einem beruflichen Termin mit meinem Laptop gemütlich, WLAN gibt’s praktischerweise kostenfrei aufs Haus.

Weiterer Pluspunkt: Das Café liegt mitten im Künstlerviertel Ehrenfeld. Hier findest du individuelle Geschäfte, Kneipen, die tolle Trinkhalle „Zum Philosophen“ und viel mehr. Ein ausgedehnter Shoppingbummel lässt sich wunderbar mit einem Frühstück bei Omi backt! starten oder du kehrst nach deiner Tour ein und gönnst dir dann zur Erholung leckeren Kuchen.

Das Foto zeigt den Hinterhof des Cafés Omi backt in Bochum Ehrenfeld
Der Hinterhof nochmal aus einer anderen Perspektive

Schöner Hinterhof und leckerer Kuchen

Wir kennen das Omi backt! natürlich schon länger: Alex war schon mal hier und hat das Café ausführlich vorgestellt. Sie erklärt auch, wie es zu dem besonderen Namen kommt und hat weitere, spannende Tipps für einen Besuch in Bochum-Ehrenfeld zusammengestellt. Über den tollen Hinterhof wurde aber bisher nicht berichtet und so habe ich die Gelegenheit genutzt, um nochmal vorbeizuschauen und den Kuchen selbst auch mal zu testen.

Das Foto zeigt den Innenbereich des Cafés Omi backt in Bochum Ehrenfeld
Innen urgemütlich

Na gut, einen klitzekleinen Blick nach drinnen werfe ich dann doch, denn der Weg nach draußen führt mitten durchs Café. Die Einrichtung ist eine schöne Mischung aus omamäßig und chic.

Das Foto zeigt den Innenbereich des Cafés Omi backt in Bochum Ehrenfeld
Auch drinnen lässt es sich gut sitzen

Meine To Do Liste für den nächsten Besuch steht schon: Ich werde die grüne Couch ausprobieren, die hat es mir besonders angetan und sieht wirklich sehr bequem aus. Außerdem fiel mir die Kuchenentscheidung sehr schwer, deshalb sind weitere Testessen geplant. 🙂

Tipp 3: Der urbane Hinterhof-Garten vom Good Wine Only in Dortmund

Das Foto zeigt den vorderen Außenbereich des Good Wine Only in Dortmund
Wer Trubel möchte, kann auf der Fensterbank an der Straße Platz nehmen

Richtig zentral, aber doch ziemlich versteckt ist die Weinbar „Good Wine Only“, die du mitten in der Dortmunder Innenstadt findest. Vom Westenhellweg musst du eigentlich nur zwei Mal abbiegen und landest im Rosental. Als eigenes Viertel geht es nicht ganz durch, aber Szenestraße passt schon ganz gut.

Das Foto zeigt den Innenbereich des Good Wine Only in Dortmund
Auch drinnen kannst du Platz nehmen

Im Rosental findest du versteckte Restaurants, Boutiquen und eben diese kleine, stylische Weinbar. Noch versteckter als der Laden selbst, ist der tolle Hinterhof, den ich nur durch Zufall entdeckt habe. Hier lassen sich laue Sommerabende mit dem passenden Getränk wunderbar genießen.

Leider regnet es bei meinem Besuch in Strömen, deshalb entscheiden wir uns für ein trockenes Plätzchen drinnen und ich werfe nur einen wehmütigen Blick nach draußen. Fotos von dem tollen Hinterhof bei schönerem Wetter möchte ich dir aber nicht vorenthalten.

Das Foto zeigt den Hinterhof des Good Wine Only in Dortmund
Blick in den Hinterhof © ARDENT GROUP

It´s a (Wein)-Match

Ich oute mich an dieser Stelle als Wein-Laie – soll heißen, dass ich zwar gerne welchen trinke – ich teile ihn aber in der Regel in die Kategorien „schmeckt“ oder „schmeckt nicht“ ein. Zum Glück ist das im Good Wine Only gar kein Problem und du darfst auch bleiben, wenn du kein Weinsommelier bist. Inhaber Alexander nimmt sich gerne Zeit für eine ausführliche Beratung und ein Pläuschchen mit den Gästen. So findest du auf jeden Fall dein perfektes Wein-Match.

Das Foto zeigt den Hinterhof des Good Wine Only in Dortmund
Im Sommer ein leckeres Weinchen draußen genießen © ARDENT GROUP

Ist es um deine Entscheidungsfindungsfähigkeit nicht allzu gut bestellt, dann melde dich doch einfach zu einer der Weinproben an, die regelmäßig stattfinden und bei denen du direkt mehrere Weine verkosten kannst. Entspannte Abende mit guten Freund:innen machen hungrig: Für den Snack-Magen gibt es zum Wein immer etwas zum Knabbern dazu. Aber auch für den größeren Hunger ist im Good Wine Only gesorgt, und du kannst beispielsweise Brot mit verschiedenen Dips bestellen.

Das Foto zeigt den Hinterhof des Good Wine Only in Dortmund
Weinreben auf dem Hinterhof © ARDENT GROUP

Was du heute kannst entkorken…

Guter Wein, nette Atmosphäre und eine tolle Beratung – nach zwei Wein geht’s für mich weiter. Es hat mich besonders überrascht in der trubeligen Innenstadt von Dortmund diesen versteckten Laden mit dem tollen Hinterhof zu finden.

Tipp 4: Landidylle im Café Kännchen in Gevelsberg

Dieser Ausflug musste von längerer Hand geplant werden, denn das Café Kännchen in Gevelsberg hat nur im Sommer und am Wochenende geöffnet. An einem Sonntag im Mai passt dann alles: Ein freier Slot im Terminkalender und feinstes Sommerwetter treffen aufeinander – ich ergreife also die Chance und düse los in den Ennepe-Ruhr-Kreis.

Das Foto zeigt das Café Kännchen in Gevelsberg
Café Kännchen in Gevelsberg

Das rote Café ist ein echter Hingucker: Zum ersten Mal aufgefallen ist es mir beim Vorbeiradeln auf der Radtour von Ruhr zur Ruhr, damals war es aber leider geschlossen. Seitdem ist es mir aber nie so richtig aus dem Kopf gegangen und ich wollte unbedingt nochmal wiederkommen.

Das Foto zeigt den Hinterhof des Café Kännchen in Gevelsberg
Der wirklich tolle Hof mitten im Grünen

Kurzer Hinweis zur Anreise: Das Café Kännchen liegt wirklich etwas abgelegen, optimal ist es, wenn du sowieso mit dem Rad unterwegs bist und einen Stopp einlegst. Mitten im südlichen radrevier.ruhr gelegen, kannst du hier eine perfekte Kombination aus Bahntrassen, Natur und Industriekultur erleben. Direkt vor dem Café befinden sich auch Parkplätze für Räder. Falls du lieber mit dem Pferd anreist – Anbindemöglichkeiten für Pferde sind ebenfalls vorhanden.

Solltest du dich doch für das Auto entscheiden, bist du von Dortmund in ungefähr 30 Minute vor Ort. Den Wagen musst du an der Hauptstraße stehen lassen, denn direkt vor dem Café gibt es keine Park- und Wendemöglichkeiten. Aber keine Sorge, weit ist der Weg nicht – von der Straße musst du ungefähr 5 Minuten durch die Natur laufen und schon bist da.

Das Foto zeigt Kaffee und Kuchen im Hinterhof des Café Kännchen in Gevelsberg
Nom, nom – Käsemohnkuchen

Kännchen, Kuchen und Natur pur

Die Kuchenauswahl ist klein aber fein: Heute stehen Käsemohnkuchen und Preiselbeerkuchen zur Auswahl. Außerdem gibt es noch Waffeln mit Kirschen und Eis. Wer lieber herzhaft isst, wird ebenfalls glücklich, denn deftige Speisen entdecke ich ebenfalls auf der Karte.

Was besonders positiv auffällt: Das Café Kännchen ist sowohl drinnen, als auch draußen mit viel Liebe dekoriert. „Kännchen“ kommen dabei nicht nur im Namen vor, sondern ziehen sich auch als Deko-Motto durch das ganze Café. Sowohl drinnen, als auch draußen kannst du an allen möglichen Stellen Kannen und Kännchen bestaunen.

Das Foto zeigt den Hinterhof des Café Kännchen in Gevelsberg
Sonne oder Schattenplatz – im Café Kännchen findest du beides

Na gut, erwischt. An manchen Stellen stehen keine Kännchen – hier wurde allerdings nicht auf Deko verzichtet, sondern dort findest du bunte Blumen, Schilder wie „Manchmal hilft ein Törtchen mehr als tausend Wörtchen“ und anderes schönes Gedöns.

Für mich im Sommer immer besonders wichtig: Es gibt eine Vielzahl an schattigen Plätzchen, wo man das gute Wetter genießen kann, aber nicht direkt in der Sonne sitzt. Insgesamt ein sehr gelungener und leckerer Ausflug in das südliche Ruhrgebiet!

Tipp 5: Südamerika Flair im Hinterhof der TequilaRia in Bochum

Für meinen fünften Tipp geht es zurück mitten ins Ruhrgebiet und ich zeige dir den verborgenen Hinterhof des mexikanischen Restaurants TequilaRia. Meine Kollegin Laura war hier bereits einmal bei ihrer „Kulinarischen Weltreise durch das Ruhrgebiet“ zu Gast. Allerdings findet in ihrem Bericht (wetterbedingt) der tolle Hinterhof keine Erwähnung, weshalb ich entschieden habe ihn nochmal vorzustellen.

Das Foto zeigt den Hinterhof der TequilaRia in Bochum
Südamerika-Flair in der TequilaRia

Bunt, fröhlich und kunstvoll gestaltet ist der Hinterhof, der auf jeden Fall südamerikanisches Flair nach Bochum bringt. Die Inhaber der TequilaRia haben sich auf einer Mexikoreise inspirieren lassen – mir gefallen besonders die tollen Graffitis an den Wänden.

Happy Margarita-Friday

Wie es der Zufall will, ist am Tag unseres Besuchs Margarita-Friday – woop, woop. Die Getränkewahl fällt mir also leicht, denn ich muss mich nur zwischen Frozen Margaritas und Frozen Strawberry Margaritas entscheiden. Nach dem Geschmackstest habe ich mein neues Lieblingssommer-Getränk auf jeden Fall gefunden.

Das Foto zeigt den Hinterhof der TequilaRia in Bochum
Kleine Sitzecken, viele Pflanzen und bunte Deko erwarten dich

Als wir ankommen, ist es noch relativ leer und nur wenige Tische sind besetzt. Das ändert sich aber und im Laufe des abends hört man viel Gelächter – und ich fühle mich tatsächlich an Südamerika erinnert, wo generell das Leben viel mehr draußen stattfindet, als bei uns.

Das Foto zeigt Melissa mit Freunden und Cocktails im Hinterhof der TequilaRia in Bochum
Drinks + friends

Ein besonderes Getränk, was du in der TequilaRia ausprobieren kannst, sind die Salitos. Hier wird das mexikanische Kultgetränk Sol Tequila mit einem Margarita kombiniert. Wenn du deinen Cocktail schlürfst, läuft das Bier langsam nach. Optisch ein interessantes Konstrukt, mit dem du etwas vorsichtig umgehen musst!

Das Foto zeigt mexikanisches Essen im Hinterhof der TequilaRia in Bochum
Mexikanisches Gerichte

Gutes Wetter, gute Getränke – da fehlt noch was etwas Leckeres zu essen: Wie gut also, dass die TequilaRia eine sehr breite Speisekarte hat, in der sich auch einige vegetarische Gerichte finden. Geschmacklich auf jeden Fall ein Highlight.

Das Foto zeigt den Hinterhof der TequilaRia in Bochum
Die Lampen sind an

Auch am späten Abend lässt es sich noch gut auf dem Hinterhof sitzen – die Lichterketten tauchen alles in ein entspanntes, indirektes Licht.

Mein Fazit

Nachdem ich im letzten Jahr schon versteckte Hinterhöfe im Ruhrgebiet (Witten, Dortmund und Bochum) für den Blog besucht habe, war es eine spannende Challenge, weitere besondere verborgene Orte zu finden. Die Hinterhof-Tour hat mir richtig Spaß gemacht und ein toller Nebeneffekt war, dass ich in Ecken des Ruhrgebiets vorgestoßen bin, in denen ich noch nie war. Ich freue mich, dass ich für diesen Sommer viele schöne, versteckte Orte kenne, an denen man entspannt das gute Wetter genießen kann. Gibt es noch Orte, die du mir für meine Hinterhoftour – Teil 3 empfehlen kannst?

Tags: , , , , , , , , ,

Fünf versteckte Hinterhöfe im Ruhrgebiet

Pinterest
Diesen Beitrag teilen
Hinterhöfe im Ruhrgebiet

WinzigSchön
Moltkestraße 18
47058 Duisburg
www.winzigschoen.de
www.instagram.com

Omi backt!
Hunscheidtstraße 61
44789 Bochum
www.omibackt.de
www.instagram.com/omi_backt

Good Wine Only
Rosental 11
44135 Dortmund
www.goodwineonly.de
www.instagram.com/goodwineonlydo

Café Kännchen
Auf d. Ilberg 18
58285 Gevelsberg
www.cafe-kännchen.info
www.instagram.com

TequilaRia Bochum
Rottstraße 34
44793 Bochum
www.tequilaria-bar.de
www.instagram.com/tequilaria_bochum

2 Kommentare auf den Beitrag “Von Duisburg bis Gevelsberg: Fünf versteckte Hinterhöfe im Ruhrgebiet

  1. Hallo Anja,
    lieben Dank für den Tipp! Von dem Café habe ich tatsächlich noch nie gehört und werde es mir vormerken. Wünsche dir ein schönes Wochenende und viele Grüße, Melissa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns in den sozialen Netzwerken

Die #MEINRUHRGEBIET Video-Sammlung