von Gastautor | 19. September 2019 | KATEGORIEN Erlebnis, Genuss, Shopping | 0 Kommentare

„Der Herbst ist der Frühling des Winters“ lautet ein Zitat des französischen Malers Henri de Toulouse-Lautrec. Ich muss zugeben, den Maler kenne ich nicht, den Spruch finde ich aber trotzdem schön. Tatsächlich ist der Herbst mein Liebling unter den vier Jahreszeiten. Zeit also, dem Sommer einen Abschiedskuss zu geben, die Kuschelsocken auszukramen und in den Gemütlichkeitsmodus umzuschalten. Wer denkt, der Herbst ist nur ein trübsaalblasender Miesepeter, täuscht sich gewaltig. Ich zeige Euch, was Ihr im Herbst im Ruhrgebiet erleben könnt. Ihr werdet sehen: Die Möglichkeiten an Ausflügen und Unternehmungen sind so bunt und vielfältig wie die goldene Jahreszeit selbst!

Herbst im Ruhrgebiet – #Tipp 1: Ein Herbstspaziergang am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

Das Bild zeigt die Landschaft im Wildpark Granat
Im Naturwildpark Granat könnt Ihr im Herbst herrlich spazieren gehen

Die Luft ist klar und kühl, die Blätter rascheln unter den Füßen und die ersten Sonnenstrahlen lassen das bunte Herbstlaub leuchten. Zu keiner Zeit kann man so schön spazieren gehen, wie im Herbst. In Amerika ist die goldene Jahreszeit vor allem für ihren Indian Summer bekannt. So einen hippen Namen haben wir für den Herbst im Ruhrgebiet zwar nicht, aber auch hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten, farbenprächtige Landschaften bei einem Spaziergang zu bestaunen. Eine davon ist der Naturwildpark Granat in Haltern am See.

Ein ganz besonderes Erlebnis

Das Besondere: Auf dem 600.000 m² großen Gelände leben viele verschiedene Tiere. Bestaunen könnt Ihr in den weitläufigen Gehegen zum Beispiel Wildschweine, Wölfe, Luchse, Kängurus, Guanakos und verschiedene Vogelarten. Hängebauchscheine, Rot-, Dam-, Schwarz-, Sika- und Muffelwild laufen im Park frei herum. So wird der Spaziergang zum tierischen Abenteuer!

Das Bild zeigt eine Hirschkuh im Wildpark Granat
Für mein Foto bekomme ich ein extra breites Lächeln. Ein absoluter Profi vor der Kamera!

Der Park ist sowohl von der A31 als auch der A43 gut erreichbar. Der Eintritt kostet fünf Euro. Wenn Ihr Besitzer der RUHR.TOPCARD seid, kostet Euch der flauschige Besuch nichts! Ein kleiner Tipp: Am Eingang könnt Ihr eine Futterbox für einen Euro kaufen. Das lohnt sich auf jeden Fall, denn mit den kleinen Köstlichkeiten seid Ihr den Parkbewohnern direkt viel sympathischer.

Das Foto zeigt Tiere im Wildpark Granat
Ganz plötzlich meine neuen besten Freunde. Was eine Futterbox so bewirken kann!

Ich besuche den Park morgens unter der Woche, wodurch es recht leer ist. Ganz langsam erwacht alles zum Leben. Während ein Hahn schon fröhlich gackert und die Wildschweine ihr Frühstück genießen, schnarchen die Hängebauchschweine noch laut und friedlich vor sich hin.

Der nahe Kontakt zu den Tieren bringt pure Entspannung

Die Wege des Parks laden zu einem ausgedehnten Herbstspaziergang förmlich ein. Ihr könnt viele Wege erkunden und Euch an verschiedenen Info-Tafeln über die Tiere informieren. Hängebauchschweine, Hirsche und Hirschkühe lassen auch nicht lange auf sich warten. Das Füttern macht tierischen Spaß und ich verspüre eine fast kindliche Begeisterung und pure Entspannung!

Nach einem ausgedehnten Spaziergang gönne ich mir ein schönes Picknick. Möglichkeiten dazu gibt es im Park überall. Mit einem herrlichen Ausblick könnt Ihr Eure Leckereien naschen und einfach den Augenblick genießen!

Das Bild zeigt ein Picknick im Wildpark Granat
Für mein Picknick bekomme ich den ein oder anderen neidischen Blick

Noch zwei kleine Tipps für Euren Herbstspaziergang im Naturwildpark Granat:

  • Lasst Eure Sonntagskleidung besser zuhause. Beim Füttern der Tiere können Hände und Kleidung dreckig werden. Nehmt am besten Reinigungstücher mit, mit denen Ihr die Hände zwischendurch säubern könnt.
  • Am Eingang des Parks gibt es ein WC. Ein weiteres habe ich nicht entdeckt, ein kurzer Besuch ist vor dem Spaziergang also eine Überlegung wert.

Herbst im Ruhrgebiet – #Tipp 2: Kein Kuchen ist auch keine Lösung

„Probier’s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit“ – Für mich ist der Herbst im Ruhrgebiet die Jahreszeit, in der ich es mir besonders gerne mit einem guten Buch, einem warmen Kakao und einem leckeren Stück Kuchen bequem mache. Leider sind meine Backkünste alles andere als erste Sahne. Daher ist es super, dass es in Essen das Literaturcafé LIVRES gibt, in dem ich es mir gemütlich machen kann. Das Café im französischen Stil ist mit sehr viel Liebe und vielen kleinen Details gestaltet. Das Besondere: In jeder Ecke stapeln sich Bücher zum Lesen, Schmökern und Stöbern.

Einfach nur gemütlich

Aber es gibt nicht nur Bücher zu entdecken, sondern auch besondere Kaffeespezialitäten, köstliches Frühstück, kleinere Tagesgerichte und verschiedenste Kuchen- und Tortenkreationen. Bei meinem Besuch gönne ich mir ein großes Stück Kuchen und eine riesige Tasse heiße Schokolade. Denn das Schöne an der goldenen Jahreszeit: Die Bikinifigur kann einem schließlich erstmal wieder herbstlich egal sein! Mein Fazit: Wirklich sehr lecker!

Das Bild zeigt ein Stück Kuchen im Café LIVRES
Im Café LIVRES gibt es immer wieder besondere Kuchen-Kreationen

Kleiner Tipp am Rande: Im Café finden regelmäßig kulturelle Veranstaltungen wie Lesungen, Poetry Slams oder Live-Konzerte statt!

Herbst im Ruhrgebiet – #Tipp 3: Im Herbst darf es auch mal warm und deftig sein

Eine Landstraße direkt vor der Tür, rustikale Holzbalken, eine 20 Meter lange Bar, ein dicker Truck auf dem Parkplatz und vom Fenster ein Ausblick auf eine herrliche Landschaft. Nein, ich befinde mich nicht mitten im tiefsten Amerika, sondern in Dortmund-Syburg, genauer gesagt im „Road Stop“.

Das Bild zeit das Restaurant "Road Stop" in Dortmund
Ein bisschen Amerika-Feeling mitten in Dortmund

Hier gibt es echtes „Fine American Food“. Perfekt für einen Herbsttag, denn wenn die Temperaturen runtergehen, steigt dafür der Appetit auf herzhafte Köstlichkeiten umso mehr.

In einem außergewöhnlichen Ambiente stehen typische amerikanische Gerichte wie Steaks, Ribs & Wings, Finger Food und Wraps zur Auswahl, aber auch Veggie-Speisen oder Süßes wie Brownies, Muffins, Eis oder Waffeln. Außerdem könnt Ihr Euch bei verschiedenen Buffets, zum Beispiel beim All American BBQ Buffet, den Bauch gehörig vollschlagen, so wie es sich im Herbst gehört!

Mit der „Simmental Camembert Knifte“, den Pommes und den „Chicken Gold Nuggets“  fühle ich mich wie im Schlaraffenland. Die USA-Souvenirs an den Wänden, die schöne Aussicht und die außergewöhnliche Atmosphäre lassen mich den Alltag komplett vergessen und machen diesen Ausflug zu einem ganz besonderen Restaurant-Besuch.

Das Bild zeigt Pommes und Burger im Road Stop Dortmund
Wie im Schlaraffenland!

Übrigens:

  • Im Restaurant finden regelmäßig Veranstaltungen, Gin-Tastings oder Craft Beer-Tastings und Grillkurse statt. Da kommt garantiert keine Herbst-Langeweile auf!
  • Über dem Restaurant gibt es zudem ein Motel, mit ganz besonderen Übernachtungsmöglichkeiten. Mehr dazu könnt Ihr in Rebeccas Blogartikel lesen.

Herbst im Ruhrgebiet – #Tipp 4: Es sind die kleinen Abenteuer, die unser Leben spannend machen

Ich gebe zu: Wenn es regnet, kann der Herbst im Ruhrgebiet auch mal ungemütlich werden. Das ist aber kein Grund, sich die Laune vermiesen zu lassen, denn spannende Indoor-Aktivitäten gibt es zur Genüge. Zum Beispiel ist da der Alma Park in Gelsenkirchen. Der größte Indoor-Freizeitpark Deutschlands befindet sich in den ehemaligen Räumlichkeiten der Zeche Alma, ist nur wenige Minuten von der A40 entfernt und hat 365 Tage im Jahr geöffnet. Auf über 10.000 m² werden Euch hier mehr als zehn verschiedene Erlebnisse geboten. Wählen könnt Ihr unter anderem zwischen Escape-Room-Spielen, Lasertag, Paintball, Abenteuergolf, Bubbleball oder Arrowtag.

Das Foto zeigt den Außen-Bereich des Alma Parks
Der Alma Park ist der größte Indoor-Freizeitpark Deutschlands

Abenteuer und Minigolf – wie passt das zusammen?

Aus Neugier entscheide ich mich für das Abenteuer-Golf. Skeptisch bin ich schon ein wenig: Minigolf und Abenteuer in einem Satz klingen recht paradox. Aber ich lasse mich überraschen. Buchen kann man die Erlebnisse übrigens ganz entspannt über die Website.

Das Bild zeigt eine Minigolf-Anlage im Alma Park
Die Anlage ist wirklich toll gestaltet!

Mit meinem Freund probiere ich die Minigolf-Anlage auf einem Sonntagabend aus. Pro Person zahlen wir acht Euro. Das Personal ist sehr freundlich und erklärt uns die Spielregeln und die „digitale Scorekarte“. Die Zeiten, in denen man mit Zettel und Stift über die Bahn läuft und selbst rechnen muss, sind anscheinend vorbei.

Das Bild zeigt Alex im Alma Park
Hoch konzentriert. Manche Bahnen sind gar nicht so einfach!

Die Anlage ist super schön gestaltet

Auf den ersten Blick ist die Anlage kleiner als ich erwartete habe, aber sehr schön gestaltet. Die 14 Bahnen befinden sich auf einer Parklandschaft, mit Teich, Gestein, und Banken. Umgeben wird das Ganze von einer tollen Bergwerk-Kulisse. Teilweise sind die Bahnen eine echte Herausforderung. Der Ball saust über Brücken, vorbei an leuchtender Lava und landet immer mal wieder im Gewässer. Ab Station sechs führt die Strecke in einen Bergwerkstollen. Gespielt wird ab hier im Schwarzlicht. Ein bisschen Abenteuer-Feeling kommt da schon auf.

Das Bild zeigt die Minigolf-Anlaga im Alma Park im Schwarzlicht
Ab Bahn sechs wird im Schwarzlicht gespielt

Nachdem alle Stationen geschafft sind (wir haben ca. eine Stunde gebraucht) gibt es auch eine Urkunde. Dass ich gewonnen habe, werde ich meinem Freund in den nächsten Tagen nur noch ein paar Mal unter die Nase reiben. 😉

Gut, echte Adrenalinjunkies werden sich beim Abenteuer-Golf ihren Kick vermutlich nicht holen können, wir hatten jedoch einen sehr lustigen Abend.

Herbst im Ruhrgebiet – #Tipp 5: Keep calm and go shopping

Shoppen gehe ich zwar zu jeder Jahreszeit gerne, der Herbst ist für mein Portemonnaie jedoch besonders gefährlich. Zu schön sind die warmen Farben und die kuscheligen Strickpullis. Ein gemütlicher Einkaufsbummel ist also ein absolutes Muss für Euren Herbst im Ruhrgebiet. Wer dabei keine Lust auf die großen Einkaufszentren hat, wird garantiert in Bochum-Ehrenfeld fündig. Das Szeneviertel wird auch “das Viertel vor” genannt, da es direkt vor dem Bochumer Schauspielhaus, dem Bermuda3eck und der Bochumer Innenstadt liegt.

Das Bild zeigt den Innenbereich eines Bekleidungsgeschäftes in Bochum-Ehrenfeld
In Bochum-Ehrendfeld gibt es viele kleine Geschäfte und richtig schöne Boutiquen

Gemütlich durch kleine Boutiquen schlendern

Ganz nach dem Motto „klein aber fein“, könnt Ihr hier durch viele kleine Geschäfte, Vintage-Boutiquen, Galerien, Second-Hand-Läden und Deko-Lädchen schlendern. Große Filialen und Marken gibt es hier nicht, dafür könnt Ihr aber ganz individuelle Shopping-Schätze entdecken. In dem Bekleidungsgeschäft „Jungle“ finden beispielsweise sowohl Damen als auch Herren besonders nachhaltige Mode, aber auch Schmuck, Schuhe oder die ein oder andere Schallplatte. Wer sein Zuhause für den Herbst kuschelig einrichten möchte, wird in der „wohnbar“ fündig.

Auch wenn ich eigentlich „nur mal gucken wollte, was es denn so Schönes gibt“ landen in meiner Einkaufstasche letztendlich Ohrringe, eine Duftkerze und ein Pullover. Um den erfolgreichen Herbstbummel gemütlich ausklingen zu lassen, hole ich mir noch ein kleines Eis in der Eisdiele „I am Love“. Ich habe mir sagen lassen, dass das Eis hier besonders gut schmeckt, was ich nur bestätigen kann.

 

Das Bild zeigt Alex in einem Geschäft in Bochum Ehrenfeld
Ganz plötzlich im Shopping-Modus

Herbst im Ruhrgebiet – #Tipp 6: Dem Herbst persönlich „Guten Tag“ sagen

Ein Einkaufs-Erlebnis der etwas anderen Art bietet der Buchholz-Hof in Mülheim an der Ruhr. Hier bekommt Ihr zwar keine Vintage-Handtaschen, dafür aber allerlei leckere Produkte. In dem Hofladen mit Scheunencharakter gibt es unter anderem frisches Obst und Gemüse aus der Region, Eier und Kartoffeln aus eigener Produktion, Molkereiprodukte, Fleischwaren, Eintöpfe, verschiedene Gewürzsorten und sowohl Brot als auch Kuchen aus der hofeigenen Bäckerei.

Das Bild zeigt den Hofladen des Buchholzhofes
Der Buchholzhof ist ein Familienbetrieb in sechster Generation

Der Hofladen ist ein echter Hingucker

Der Hofladen ist sehr groß und ein echter Hingucker. Ihr solltet Euch unbedingt Zeit lassen, um all die Köstlichkeiten zu entdecken. Mir wird sofort warm ums Herz, wenn ich die ganzen liebevollen Zubereitungen und Details in dem Laden entdecke.

Das Foto zeigt den Innenbereich des Buchholfzhofes
Der Hofladen mit Scheunencharakter

Ein weiteres Highlight: Draußen vor dem Hof findet Ihr Kürbisse in allen Formen und Größen. Hier bekommt Ihr garantiert auch das Gefühl, dem Herbst ganz persönlich „Guten Tag“ zu sagen. Ein toller Ort, um außergewöhnliche Herbst-Fotos zu machen.

Herbst im Ruhrgebiet – #Tipp 7: Film ab!

Ein weiterer Punkt, der mir am Herbst gefällt: Man kann es sich mit einem schönen Film gemütlich machen, und zwar ganz ohne schlechtes Gewissen. Und das geht nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern beispielsweise auch im Filmforum in Duisburg, dem ältesten kommunalen Kino Deutschlands.

Das Bild zeigt das Filmforum in Duisburg
Im Filmforum werden Filme abseits des Mainstreams gezeigt

Hier könnt Ihr abseits des Mainstreams echte Filmschätzchen entdecken. Ob europäisch, experimentell, amerikanisch oder in Original-Fassung –  vor lauter Vielfalt wird einem ganz schwindelig.

Ein Kino mit besonderem Flair

Begeistert bin ich von der Location. Roter Teppich, Filmposter an den Wänden, gemütliche und große rote Sitze – so ein Kino im Stil der 50er Jahre hat echten Charme und ein ganz besonderes Flair.

Das Foto zeigt das Café Movies
Im Cafe Movies könnt Ihr Euch Snacks holen. Hier kann man es sich vor oder nach dem Film auch gut gehen lassen

Ein wenig vermisse ich das Popcorn, das für mich eigentlich zu einem Kino-Besuch dazu gehört. Dafür könnt Ihr Euch aber andere Leckereien wie Chips, Weingummis oder Schokoriegel im Café Movies, das sich direkt neben dem Filmforum befindet, kaufen. Oder Ihr bringt Euch einfach was von zuhause mit, das ist hier nämlich erlaubt.

Ein Besuch im Film-Forum ist auf jeden Fall ein echtes Film-Erlebnis! Wer nicht nur Lust auf große Hollywood-Produktionen hat, ist hier genau an der richtigen Adresse. In ihrem Blogartikel verrät Euch Sandra noch weitere tolle Kinos, die sich perfekt für einen gemütlichen Herbstabend eignen.

Herbst im Ruhrgebiet – Mein Fazit

Ihr seht: Wenn der Herbst an die Tür klopft, solltet Ihr sie ihm nicht direkt mit aller Wucht vor der Nase zuknallen! Es gibt im Herbst im Ruhrgebiet unendlich viel zu entdecken und zu erleben. Ich wünsche Euch ganz viel Spaß dabei!

Das Foto zeigt Alex auf dem Buchholzhof
Im Herbst gibt es im Ruhrgebiet so viel zu entdecken

Und hier kommen noch ein paar weitere Tipps für Ausflugsziele und Unternehmungen:

  • Herbst-Zeit ist Museums-Zeit. Die goldene Jahreszeit ist die perfekte Gelegenheit für kulturelle Unternehmungen. Am 20.9. startet zum Beispiel im LWL-Museum für Archäologie in Herne die neue Sonderausstellung Pest.
  • Die Theater-Spielzeit hat begonnen. Die Ruhrbühnen bieten ein unglaublich vielfältiges Programm, das Ihr Euch anschauen könnt!
  • Wie wäre es mal mit einer Nachtwanderung? Auf dem UNESCO Welterbe Zollverein könnt Ihr ein nächtliches Herbst-Abenteuer erleben.
  • Ein bisschen klischeehaft, aber auch eine Idee: Drachen steigen lassen. Ab auf die Halden und dann macht den Himmel mit Euren Drachen ein wenig bunter.
  • Im Movie Park ist bald Halloween-Zeit. Zum Ende der Saison könnt Ihr Euch hier so richtig schön gruseln.
  • Im Herbst finden tolle Leuchtveranstaltungen statt. Zum Beispiel „Recklinghausen leuchtet“ oder das „Herbstleuchten“ im Maximilianpark in Hamm

Gastautorin: Ein Artikel von Alexandra Hekel, die von August bis Dezember 2019 das Online Marketing Team der Ruhr Tourismus als Praktikantin unterstützt.

Herbst im Ruhrgebiet

Naturwildpark Granat
Granatstrasse 626
45721 Haltern am See
www.naturwildpark.de 
www.facebook.com/pages/Naturpark-Granat-Haltern/232936800190256


Café LIVRES

Moltkestraße 2a,
45128 Essen

Road Stop Dortmund
Almastraße 39
45886 Gelsenkirchen

Buchholz-Hof
Am Buchholz 13
45470 Mülheim an der Ruhr

filmforum GmbH
Kommunales Kino & filmhistorische Sammlung der Stadt Duisburg
Dellplatz 16
47051 Duisburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns in den sozialen Netzwerken

Die #MEINRUHRGEBIET Video-Sammlung